Aachen: Gasalarm im Industriepark

Aachen: Gasalarm im Industriepark

Ein Gasalarm hat am Dienstagabend ein größeres Aufgebot von Rettungskräften auf dem Gelände des Industrieparks an der Philipsstraße in Atem gehalten.

Um 20.19 Uhr hatte ein automatischer Gasmelder die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bei dem austretenden Gas sollte es sich um ein Gas aus der Gruppe der sogenannten Silane handeln, die als sehr explosiv gelten.

Die Wehrleute rückten mit zwei Zügen der Berufsfeuerwehr, diversen Sonderfahrzeugen, dem Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr und dem ABC-Zug an. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort. Nachdem das betroffene Gebäude geräumt war, konnte ein Trupp unter Vollschutz die Ventile der Gasflaschen schließen.

Nach Messungen bestand gemäß Feuerwehrangaben keine Explosionsgefahr. Verletzt wurde niemand.

Mehr von Aachener Nachrichten