1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Für starke Nerven: Grenzlandtheater führt „Die Therapie“ auf

Aachen : Für starke Nerven: Grenzlandtheater führt „Die Therapie“ auf

Eine „Achterbahnfahrt“ verspricht Theaterchef Uwe Brandt im Programmheft, und Anja Junski, die das Stück inszeniert, lächelt geheimnisvoll. Sebastian Fitzeks Stück „Die Therapie“, das vom Grenzlandtheater auf die Bühne gebracht wird, ist raffiniert verschlüsselt und sicher nichts für zarte Gemüter. „Es ist ein Knaller“, sagt Junski.

eiD mnmgiu,tS ide ads Sükct eetr,zgu meltrttiev shnco ide tciscelhh hBtetgnsulgnüane ovn aarBrab rK.tot eiS wrtik nbheaei hü.lk

Und uadmr ‘hgset: tSei eahJnr sti ied Torceht vno csehiyaPrt zaerLn whcv.enrnueds Es abg eni ien eneiecebzn.sLh ezanrL blte tejzt fua renei anesmien nIles — tevhlcelii um asd Ebeeltr zu eessrnv.ge tTosr enstcih aernzL rnu bie duHn Sndbaid uz dnfein.

ldFessne its ucha dei ez,enS ni rde inee egnju ruaF mesnna nnaA eplgiSe ieb arLezn ttcu.fauah Sie hta lrhlnWaosunetvgen und etittb ned res,Pychtia sei zu nreei.htrape Udn eis srpchti berü senoiin,V die ilehviclet hneefl eö,ktnnn nseei reTtcoh zu f.ndein iesFtkz lyoecrhhPirlts intöbget bieda niek Btul dnu uasgiger eSn,nze um napgSnnu zu gr.uenzee Anja knJusi zttes fua aceieethtcernf ueign.rF ndU iscerh auch fua sthäeGn.au

dUn deise Seahsceirpul urlnseg icsh :itm görJ sirRmee sal Psariyhetc rL,naze hrBeti eenrGk lsa Anna, hstniiraC rdehiMice sal D.r ohtR ndu in inree etwirene loRle ieows odertBhl Srmihc in gechil edri oRe.lln