Aachen: Für die Jubiläumspaten winkt ein Abend mit Erik Meijer

Aachen: Für die Jubiläumspaten winkt ein Abend mit Erik Meijer

Alemannia Aachens Sportchef Erik Meijer hat derzeit alle Hände voll zu tun und jede Menge Sorgen. Sein Team rangiert am Tabellenende der Zweiten Liga, ist abstiegsbedroht.

Dennoch stellt sich der Niederländer auch in diesen schweren Zeiten in den Dienst einer guten Sache, er unterstützt die Lebenshilfe: „Teamgeist und Fairplay gehören nicht nur zum Fußball, deshalb habe ich nicht lange überlegt, als mich die Verantwortlichen gefragt haben, ob ich mit mitmache.”

Die Lebenshilfe feiert im nächsten Jahr ihren 50. Geburtstag, und Meijer ist ihr bei der Suche nach Jubiläumspaten behilflich. „Da die Zahl 50 etwas Besonderes ist, möchten wir 2012 mit 50 weiteren Geburtstagskindern feiern”, sagt Hilde Bärnreuther, die bei der Lebenshilfe für die Pressearbeit und das Ehrenamt zuständig ist.

Deshalb fahndet das Aachener Hilfswerk nach Geburtstagskindern, die im Jahr 1962 geboren sind. „Wir würden uns freuen, wenn unsere 50 Jubiläumspaten auch die Menschen mit Behinderung an ihrem Jubiläum teilhaben lassen”, erläutert Bärnreuther.

Ziel der Aktion sei es, „das gemeinsame Feiern und damit auch die Lebenshilfe präsenter zu machen und Wünsche der uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung zu erfüllen”.

Und quasi als „Geburtstagsgeschenk” für einen der 50 Jubiläumspaten winkt ein netter Abend mit dem Alemannen Meijer: „Wir losen einen Paten aus, und den besuche ich auch bei seinem Geburtstagsfest.”

Natürlich sind die Paten auch zu den Geburtstagsveranstaltungen der Lebenshilfe eingeladen. Zum Beispiel beim großen Festakt im Businessbereich des Tivoli. Dort werden am Samstag, 11. Februar 2012, um 10.30 Uhr neben Oberbürgermeister Marcel Philipp auch und vor allem die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erwartet.

Großes Sommerfest

„Es wird ein lebendiger Geburtstag mit einer Fachtagung, Livemusik in der Neuenhofstraße, einem großen Sommerfest, einer Kunstausstellung und einem Benefizkonzert mit vier Chören”, verspricht Hilde Bärnreuther. Ihr liegt besonders am Herzen, dass Menschen mit Behinderung mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Das sieht Erik Meijer ähnlich: „Ich engagiere mich, weil ich auf die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung aufmerksam machen will.”

Wer 1962 geboren ist und im kommenden Jahr Jubiläumspate für die Lebenshilfe werden will, meldet sich bitte bei Hilde Bärnreuther unter der Telefonnummer 0241/ 4134454324 oder per E-Mail unter: h.baernreuther@lebenshilfe-aachen.de