Aachen: Fuchsjagd: Sophie Dorn sichert sich den Sieg

Aachen : Fuchsjagd: Sophie Dorn sichert sich den Sieg

Kurz bevor die jecke Session startet, präsentiert sich die Prinzengarde bei ihrer traditionellen Fuchsjagd als ältester Reitverein Aachens. 33 Reiter aus Nah — etwa die Stadtreiter oder das KK Oecher Storm — und Fern — Bürgerverein Blau Gold Köln sowie die Prinzengarden aus Düsseldorf und Viersen — nahmen teil.

An eine schöne Tradition seiner Vorgänger hatten der designierter Aachener Prinz Mike I. und sein Hofstaat angeknüpft, indem sie mit einem eigenen Planwagen teilnahmen. Auch das designierte Haarener Dreigestirn um seinen zukünftigen Prinzen Johannes Schlenter bereicherte die Fuchsjagd und Reiter-Gaudi.

Zu den Klängen der Jagdhornbläser Hegering Roetgen machten sich die drei Felder auf. Nach knapp vier Stunden kehrten alle Reiter gesund und trocken ins Reiterdomizil Gut Neuhaus zurück. Dort wurde schließlich die Fuchssiegerin Sophie Dorn geehrt. Der Tag klang in den Kurparkterrassen aus, wo erstmals der Reiterball als „Reiter-Gaudi“ stattfand. Die Coverband Wheels sowie die Tänzer des TSV Aix la Chapelle sorgten für Stimmung.

Mehr von Aachener Nachrichten