Burtscheid: Frischer Fastelovvend im Duvveschlag

Burtscheid: Frischer Fastelovvend im Duvveschlag

Wenn es andernorts „ein Käfig voller Narren“ heißt, so sprechen die Botscheder stolz von ihren „jecken Täubchen im Duvveschlaag“, die in ihrem stolzen Alter von 60 Jahren längst aus der närrischen Mauser heraus sind.

Kein Wunder also, wenn in den Kurpark-Terrassen bei der Prunksitzung der Burtscheider Lachtauben kein Platz mehr zu finden war. Knapp fünf Stunden lang präsentierte die Gesellschaft einen durchweg urigen Fastelovvend, den sie tanzfreudig vor allem aus den eigenen Reihen auf die Bühne brachte.

Eigene Tänzerinnen

Hereingespielt vom Trompetenkorps Haaren „flatterten“ die Lachtauben mit Präsident Hans Jürgen Gatzweiler sowie die Musketiere um Oberst Wolfgang Prang zur Bühne, die die Mannschaftsstärke kaum fassen konnte. Hier gab zum Auftakt Chantal ihr Debut als neue Kindermarketenderin. Die große Marketenderin Verena stand dem nicht nach. Bisher Kindermarketenderin, feierte nun Annika als große Tanzmarie Premiere.

Eine weitere Überraschung, die es in der nun 61-jährigen Geschichte der Prunksitzung noch nie gegeben hat, war im weiteren Programmverlauf das Tanzpaar des Abends: Präsident Gatzweiler mit Marketenderin Verena, die enthusiastisch gefeiert wurden. Nur Insider konnten wissen, dass er noch vor 2 x 11 Jahren Tanzoffizier bei der KG Grün-Weiß Lichtenbusch gewesen ist. Als „fast schon verrufene“ Männertanzgruppe traten die vereinseigenen „Wild Boys“ auf: vier Bayrische Buan, die mit zwei feschen Frauen zu „Anton aus Tirol“ eine perfekte Gaudi boten. Dem noch immer nicht genug. Im Gegenteil.

Es folgten die „22 Power-Tauben“, die diesmal als Seemannscrew von der Reeperbahn gen Sansibar schipperten und vom Publikum angefeuert wurden.

Bei den drei Botscheder Jonge mit 17 Mäddchere der Lachtauben-Showtanzgruppe hingegen wurde abgerockt, dass die Petticoats nur so flogen. Marlies Lauscher und Elke Renerken hatten als Trainerinnen beider Tanzgruppen trefflich choreographiert. Schließlich setzten fünf Täuberiche (Programmgestalter Berthold Braun, Gatzweiler, Christoph Schliep, Wilfried Aberle, Manfred Bienen) als Gesangsgruppe „For Fun“ zum gesanglichen Höhenflug an. Eine Riesenpolonaise aller Aktiven des Vereins zog durch den Saal.

„Wir sind hier in Botsched und feiern unsere Nächte intensiv“, erklärte der Präsident und nahm noch eine Ehrung vor. Er zeichnete Wagen- und Bühnenbaumeister Karl Weber für zehn Jahre als Vorstandsmitglied mit der goldenen Vereinsnadel aus.

Im Programm wirkten ferner mit: Prinz Thomas II., Jürgen B. Hausmann, KG Bröselspetze, Engel Hettwich, Karamba-Männcher, Peter Kerscher und die Gruppe Echt Lekker

Mehr von Aachener Nachrichten