1. Lokales
  2. Aachen

Aachen/Kiel: Flucht nach versuchtem Tötungsdelikt endet am Hauptbahnhof Aachen

Aachen/Kiel : Flucht nach versuchtem Tötungsdelikt endet am Hauptbahnhof Aachen

Nach einem Mitfahndungsersuchen der Kieler Polizei ist es bei der Bundespolizei am Wochenende ganz schnell gegangen: Einem Hinweis aus Kiel zufolge sollte sich ein 29-jähriger Mann in der Nähe des Aachener Hauptbahnhofs aufhalten, der in Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes steht. Bei der Fahndung am Bahnhof wurde die Streife dann auch auf eine Person aufmerksam, auf die die Beschreibung passte.

Da rde ,naMn red chsi mi sdefBhnuaäehobg talufih,e eieknn iAsewsu glevoren kne,ton edurw er zru tileseeslnDt tg.fzührue torD iätstetbge sich dnna dre dacngehratAvfs:n Der anMn dwuer per tbflefeHha ucgtseh udn mde aindGssmreathswe dse ecAharen zeildisupiPämorsi efruhzgt.ü

ieD slcnehel ufahertgnV eis ein sgute ehZiecn rüf ide roeaniKotop rde boreenöiP,ledzih heiß es in irnee ngee.mreisttilsPu