Aachen: Fitnesstraining mit der Boxweltmeisterin

Aachen: Fitnesstraining mit der Boxweltmeisterin

Tennis und Boxen - was diese Sportarten gemeinsam haben, das wollen 83 Kinder beim Tennis-Klub Blau-Weiss Aachen herausfinden.

Denn rund 40 Teilnehmer des diesjährigen Tenniscamps wagen am Donnerstag den Versuch und gehen mit der Aachener Doppelweltmeisterin im Frauenboxen, Jessica Balogun, in den Nahkampf. „Und dabei geht es nicht darum, sich zu schlagen”, stellt Günter Weiss, erster Vorsitzender des Tennis-Klubs, lachend fest. „Wir wollen unseren Schönspielern einfach zeigen, was Fitness ist.”

Denn wenn ein Tennismatch in die dritte Stunde geht, „ist die Fitness entscheidend”, sagt Günter Weiss. Das den Kindern, oder auch älteren Tennisspielern, begreiflich zu machen sei schwierig.

„Beim Boxen aber ist die Fitness das A und O”, erklärt Weiss. „Und deswegen wollen wir in dieser Woche das sportliche Experiment wagen und mit ein paar unserer Kinder ein Boxtraining bei Jessica Balogun mitmachen.”

Konkrete Vorstellungen von der Verbindung beider Sportarten haben weder die Tennisspieler, noch die Boxer. „Wir wollen einfach ein bisschen voneinander lernen und das ist sehr spannend für beide Seiten”, sagt Tenniscamp-Leiter Marc Zander.

Und auch Jessica Balogun freut sich auf die Erfahrung: „Diese Aktion ist auf jeden Fall etwas besonderes. Hoffentlich kann ich auch mal ein paar Bälle schlagen.” Tennis gespielt habe sie noch nie, begeistert sei sie dennoch von der Sportart.