Finanzierung für Inklusionsprojekt des Karnevalsprinzen gesichert

80 Tage vor Rosenmontag : Der Fastelovvajong nimmt langsam Gestalt an

Gut 80 Tage vor Rosenmontag nimmt der Fastelovvajong langsam Gestalt an. „Die Schweißarbeiten sind fertig“, sagt der designierte Karnevalsprinz Martin I. (Speicher), nun könne mit der Ausstattung begonnen werden.

Dazu gehören natürlich die Hebebühne und die Schienen für die Rollstühle der 14 Jecken mit Behinderung, die auf dem Wagen den Kinderkarnevalszug am Tulpensonntag und den großen Rosenmontagszug hautnah miterleben können – getreu dem inklusiven Mottos des Prinzen „All Inklusive“.

Das Geld für den Fastelovvajong haben Prinz und Hofstaat schon weitgehend beisammen. Kürzlich gab es neben zahlreichen Spenden, die die jecke Truppe bereits gesammelt hat, einen Förderungsbescheid des Landschaftsverbandes Rheinland, der das Projekt mit 20.000 Euro unterstützt.

(hr)