Aachen: Feuerwehreinsatz am Westbahnhof: Keine Gefahr

Aachen : Feuerwehreinsatz am Westbahnhof: Keine Gefahr

Ein möglicher Austritt von Chemikalien aus Kesselwaggons am Westbahnhof rief am Freitagvormittag Bundespolizei und Feuerwehr auf den Plan. Um kurz nach 10 Uhr gingen rund 25 Kräfte der Berufsfeuerwehr Aachen und 18 der Freiwilligen Feuerwehr Mitte und des CBRN-Zuges (chemisch, biologisch, radiologisch und nuklear) auf die Suche nach einer Leckage

In der Nähe der insgesamt fünf Kesselwagen — drei gefüllt mit unterschiedlichen Chemikalien, zwei mit Resten von immer noch ein paar hundert Litern — war chemischer Geruch festzustellen. Eine Gefährdung konnte die Feuerwehr bei Messungen nicht feststellen.

Als Gegenmaßnahme zogen Kräfte in Schutzanzügen die Ventile an den beiden fast leeren Waggons, von denen der Geruch ausgegangen war, nach. Der Einsatz dauerte zweieinhalb Stunden.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten