1. Lokales
  2. Aachen

Straße wieder freigegeben: Feuerwehreinsätze am Adalbertsteinweg und Camp Hitfeld beendet

Straße wieder freigegeben : Feuerwehreinsätze am Adalbertsteinweg und Camp Hitfeld beendet

Ein Brand auf einer Dachterrasse am Adalbertsteinweg hat am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Zudem waren Einsatzkräfte am Camp Hitfeld vor Ort.

Die Rettungskräfte konnten das Feuer, das kurzzeitig in hohen Flammen über dem Dach des Hauses Nummer 172 ausschlug, rasch löschen. Verletzt wurde niemand, eine Frau erlitt einen leichten Schock, konnte aber noch vor Ort behandelt werden.

Die Einsatzkräfte rückten unter Atemschutz und mit einem C-Rohr über das Treppenhaus ins dritte Obergeschoss vor und stellten sicher, dass alle Bewohner sich schnell ins Freie begeben konnten. Vorsorglich wurden auch die Bewohner des benachbarten Gebäudes aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Da das Feuer auf den Dachstuhl übergegriffen war, entstand erheblicher Sachschaden, wie die Polizei mitteilte. Bereits gegen 16.30 Uhr konnte Einsatzleiter Christof Koerentz vor Ort Entwarnung geben. Die Wohnungen konnten nach dem Einsatz wieder von den Mietern genutzt werden. Insgesamt waren rund 40 Kräfte mit einem Löschzug der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Der Adalbertsteinweg musste zwischen Josefskirche und Elsassstraße komplett gesperrt werden.

Über die Ursache des Brandes, der auf der rückwärtig gelegenen Terrasse ausgebrochen war, konnten die Experten am Dienstag noch keine Angaben machen. Die Kripo ermittelt.

Beinahe gleichzeitig musste die Feuerwehr zudem für zwei Brände auf dem Gelände des ehemaligen Camp Hitfeld anrücken, nachdem es dort bereits am Montag einen Einsatz gegeben hatte. In einer Lagerhalle brannte Unrat, den die Feuerwehr aber schnell in den Griff bekam. In einer weiteren Halle brannten Möbelstücke, die ebenfalls schnell gelöscht werden konnten. Auch dort ermittelt die Polizei wegen Verdachts auf Brandstiftung.

(mh)