Aachen: Feuer am Bahnhofsplatz: Mieterin zieht sich Verbrennungen zu

Aachen: Feuer am Bahnhofsplatz: Mieterin zieht sich Verbrennungen zu

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Aachener Bahnhofsplatz ist am Samstag eine Frau verletzt worden. Das Feuer war gegen 17.15 Uhr in einer Wohnung im dritten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen.

Die Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen an - zwei von der Hauptwache; und auch die freiwillige Feuerwehr Nord wurde alarmiert. Ein Feuerwehrtrupp rückte unter Atemschutz in das Haus vor, während davor die Drehleiter postiert wurde.

Der Brand war recht schnell gelöscht. Die Wohnungsinhaberin hatte sich bereits ins Freie gerettet. Dennoch wurde sie verletzt und vom Rettungsdienst behandelt, der sie schließlich in ein Krankenhaus brachte.

Die Feuerwehr musste anschließend das Treppenhaus wie auch die nun unbewohnbare Wohnung entrauchen. Auch angrenzende Wohnungen wurden kontrolliert und belüftet.

Während die betroffene Wohnungsinhaberin zu Verwandten ziehen muss, konnten die anderen Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf rund 20.000 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten