Aachen: Fett-Explosion an der Jülicher Straße

Aachen: Fett-Explosion an der Jülicher Straße

Eine Fett-Explosion hat in der Nacht zu Silvester zu einem größeren Rettungseinsatz an der Jülicher Straße geführt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, ist in der Küche eines Mehrfamilienhauses überhitztes Fett in Brand geraten. Der Mieter hatte den Topf vom Herd genommen und wollte ihn in der Badewanne mit Wasser löschen. Dabei kam es zu der Explosion mit weitreichenden Folgen.

Schlagartig gerieten mehrere Gegenstände in Badezimmer und Flur in Brand, eine Druckwelle zerstörte das Fenster im Wohnzimmer und Teile der Fassade. Den Folgebrand konnte die Feuerwehr schnell löschen.

Der Mieter hatte Glück im Unglück und erlitt keine schwereren Verletzungen, vorsorglich wurde er jedoch in die Uniklinik gebracht. Brennendes Fett darf nie mit Wasser gelöscht werden. Die Feuerwehr empfiehlt ein Ersticken der Flammen mit einem Topfdeckel.

Mehr von Aachener Nachrichten