Aachen: Festnahme nach Wohnungsbrand

Aachen: Festnahme nach Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Roermonder Straße ist am Sonntag ein Mann leicht an der Hand verletzt worden. Wegen des Verdachts auf Brandstiftung hat die Polizei zudem eine Person festgenommen.

Der Alarm ging gegen 17.45 Uhr bei der Feuerwehr ein, die mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzkräften ausrückte, um das Feuer in der dritten Etage zu löschen. Mehrere Hausbewohner mussten vorübergehend evakuiert werden.

Während der Löscharbeiten blieb die Roermonder Straße stadtauswärts für rund 45 Minuten gesperrt. Über die Höhe des Schadens konnten Polizei und Feuerwehr zunächst noch keine näheren Angaben machen. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache und den möglichen Hintergründen einer Brandstiftung dauern an.

(gei)
Mehr von Aachener Nachrichten