Aachen: Farbenwechsel in der Nizzaallee

Aachen: Farbenwechsel in der Nizzaallee

In der Nizzaallee blüht es, dass es eine Pracht ist. Die Rotdornbäume, die dort die Straße säumen, sind jedes Frühjahr eine echte Augenweide. Hier und da prägen demnächst allerdings auch weiße und blassrosa Blüten das Bild.

Wo Bäume ersetzt werden, pflanzt der zuständige Stadtbetrieb keinen Rotdorn mehr. Nicht allen Anwohnern gefällt dieser Farbenwechsel. „In der Tat werden an der Nizzaallee Apfeldornbäume nachgepflanzt“, erläutert Rita Klösges vom städtischen Presseamt. Denn die Nizzaallee sei für Nachpflanzungen nicht ganz unproblematisch. „Die Rotdornbäume dort stehen sehr eng, da haben nachwachsende Stämme es schwer, durchzusetzen.“

Rotdorn sei außerdem für diese Lage zu wenig windbeständig, und die jungen Bäume litten im Winter sehr unter Streusalz. SPD-Ratsherr Heiner März bezieht indes klar Stellung: „Weiß ist hier die falsche Farbe und wird dem historischen Charakter der Nizzaallee nicht gerecht!“ März, der selbst im Viertel wohnt, will sich dafür einsetzen, dass wieder Rotdorn gepflanzt wird.

Mehr von Aachener Nachrichten