Aachen: Falscher Polizist beraubt Seniorin

Aachen: Falscher Polizist beraubt Seniorin

Eine 87-jährige Dame ist am Donnerstagnachmittag von einem Trickdieb bestohlen worden. Der Täter, der sich als Polizist ausgab, entwendete Schmuck und Geld im Wert von mehreren Tausend Euro.

Gegen 14.40 Uhr klingelte der Mann an der Tür der Seniorin in der Saarstraße, stellte sich als Polizist vor und gab an, dass bei der 87-Jährigen eingebrochen worden sei. Sie ließ ihn daraufhin in ihre Wohnung. Nachdem sich der Täter wieder verabschiedet hatte, bemerkte sie den Diebstahl von Schmuck und Bargeld und verständigte die Polizei. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Die beraubte Frau beschreibt ihn als etwa 45 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,80 Meter groß mit dunkelblonden, kurzen Haaren. Er trug eine dunkle Hose und eine schwarze Lederjacke.

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0241/957733101 oder außerhalb der Bürozeiten unter 0241/957734210.

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die versuchen, sich unter einem Vorwand Zutritt zu Wohnungen vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Grundsätzlich raten die Beamten dazu, keine Fremden in die Wohnung zu lassen, wenn sie sich nicht mit entsprechendem Dienstausweis oder einer Kriminalmarke ausweisen können. Im Zweifelsfall kann ein Rückruf bei der Polizei Aufschluss geben.

Mehr von Aachener Nachrichten