Fahrzeuge beschlagnahmt: Illegales Autorennen in Aachen

Wagen beschlagnahmt : Illegales Autorennen in Aachener Innenstadt

Nach einem illegalen Autorennen in der Aachener Innenstadt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Polizei die beiden beteiligten Fahrzeuge beschlagnahmt.

Das teilte Pressesprecher Paul Kemen auf Nachfrage mit. Demnach wurde gegen 0.30 Uhr eine Streife in Höhe der Heinrichsallee auf die beiden rasenden Autos aufmerksam. Das Rennen habe die Fahrer auf den Adalbersteinweg geführt, wo einer von ihnen angehalten werden konnte.

Hinter dem Steuer habe ein 24 Jahre alter Mann aus Würselen gesessen. Den anderen Fahrer, ein 26-jähriger Stolberger, stellte die Polizei an seinem Wohnort. Beide mussten ihren Führerschein abgeben. Wie schnell sie unterwegs waren, konnte Kemen nicht sagen.

Vor rund zwölf Monaten hatte etwa an gleicher Stelle ein illegales Rennen für Aufsehen gesorgt. Auch in diesem Jahr war Aachen Schauplatz eines Autorennens. Im Februar sollen zwei Wagen mit über 100 Stundenkilometern auf dem Innenring unterwegs gewesen sein.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten