Aachen: Eversheim erhält Bundesverdienstkreuz

Aachen: Eversheim erhält Bundesverdienstkreuz

Für sein herausragendes wissenschaftliches und ehrenamtliches Engagement in Forschung und Lehre hat Professor Walter Eversheim aus den Händen von Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart das Bundesverdienstkreuz erster Klasse erhalten.

Eversheim habe mit seinen Arbeiten im Bereich der Produktions- und Prozessentwicklung die produtkiosntechnische Forschung geprägt und „war mit seinem Weitblick Wegbereiter eines neuen koperativen Denkens und interdisziplinärer Forschung”, begründete Pinkwart die Auszeichnung.

Der emeritierte Aachener Wissenschaftler hatte von 1973 bis 2002 fast 30 Jahre lang die Universitätsprofessur für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) inne. Von 1980 bis 2002 leitete er zudem das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie, von 1990 an war er auch Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung an der RWTH. Zudem stand Eversheim zwölf HJahre lang als Sprecher dem Direktorium der Aachener Karlspreisgesellschaft vor. Zu der hohen Auszeichnung gratulierte auch der Rektor der RWTH Aachen, Professor Ernst Schmachtenberg.

Mehr von Aachener Nachrichten