Musikprojekt: „Europa ruft!“ des Euregio Saxophone Orchestra

Musikprojekt : „Europa ruft!“ des Euregio Saxophone Orchestra

Wenn 40 Saxofonisten zusammen musizieren, entsteht ein ganz besonderer Zusammenklang. Alleine dieser Klang verkörpert gelebte Gemeinschaft. Doch das ist den Musikern des Euregio Saxophone Orchestra nicht genug.

Gemeinsam mit Wortkünstlern veranstaltet das Orchester sechs Konzerte, die zum Dialog der Euregio Maas-Rhein beitragen sollen. „Es ist wichtig, über Menschenwürde, Vielfalt und Demokratie in Austausch zu kommen“, erklärte Hans-Joachim Geupel, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen, das Anliegen der Teilnehmer.

Die Veranstaltungsorte erstrecken sich über Belgien, Deutschland und die Niederlande. Sowohl die Wortkünstler, die die Konzerte mit Impulsbeiträgen, Poetry Slam und anderer Lyrik begleiten, als auch die Musiker selbst stammen aus allen drei Ländern der Euregio. „Wir lieben und schätzen die Unterschiedlichkeiten“, betonte Geupen.

Man wolle nicht nur die gemeinsamen Strukturen der Region stärken, sondern auch ein Zeichen für den Zusammenhalt innerhalb Europas setzen. „Europa wächst von unten neu zusammen“, erklärte Geupen. Das sei in Zeiten des immer stärker aufkommenden Nationalismus wichtig. Musik und Wortkunst seien dabei perfekte Möglichkeiten der Vermittlung.

Internationaler Austausch

Die rund 40 Musiker spielen bei den Konzerten Stücke deutscher, belgischer und niederländischer Komponisten. „Für uns geht ein Traum in Erfüllung“, sagte Geupen, der sich schon lange für die Stärkung des internationalen Austausches mit den umliegenden Regionen einsetzt — nicht zuletzt durch die neue Initiative „Offenes Aachen! 2.0“, in deren Rahmen die Konzertreihe stattfindet.

Franz Bremen vom niederländischen Poesiefestival Landgraaf unterstrich: „Das Orchester passt genau in unsere Tradition!“ Und da schließt sich der Kreis: Auf gemeinsame Traditionen aufbauend wollen die Veranstalter ein Forum für Gespräche über eine gemeinsame Zukunft formen. Deshalb setzt sich der teilnehmende Lions Club dafür ein, dass auch ein unterstütztes Schulkinderprojekt an einem der Konzerte mitwirkt.

So ist zudem die junge Generation in den Austausch integriert. Vielleicht bekommt das Euregio Saxophone Orchestra auf diesem Weg bald ja Nachwuchs. www.buergerstiftung-aachen.de

Das erste Konzert findet Samstag, 3. November, um 20 Uhr im Festsaal der Pater-Damian-Schule Eupen statt. Karten für die Konzerte gibt es über die Vorverkaufsstelle des Grenzechos Eupen/St. Vith oder per E-Mail an ticket@saxophone.orchestra.eu.