Städteregion: Euregio-Kolleg und Abendgymnasium: Zusammenlegung in Sicht

Städteregion : Euregio-Kolleg und Abendgymnasium: Zusammenlegung in Sicht

In die Angelegenheit kommt Bewegung und damit wohl auch eine gewisse Entspannung. Zwar wollen sich Städteregion und Stadt Aachen noch bis Ende des Monats Zeit geben und erst dann die Ergebnisse ihrer Verhandlungen präsentieren.

Klar scheint aber schon jetzt, dass die zeitweise erheblichen Differenzen bei der Frage, welche Standorte es für das Euregio-Kolleg und das Abendgymnasium nach deren Zusammenführung zum 1. August geben wird, ausgeräumt sind.

Am Dienstag haben sich der städtische Verwaltungsvorstand und die städteregionale Verwaltungskonferenz in einer gemeinsamen Sitzung — unter anderem — mit diesem Thema beschäftigt. Nach Informationen unserer Zeitung herrschte Einigkeit darüber, dass die neue Einrichtung lediglich auf zwei Standorte verteilt werden soll. Gesetzt ist demnach das Gebäude des Euregio-Kollegs an der Friedrichstraße in Würselen. Allerdings pocht die Städteregion wohl nicht mehr darauf, dass dort auch die Schulleitung angesiedelt sein muss.

Der zweite Standort soll im Aachener Stadtgebiet liegen. Das Wort „Nebenstandort“, wie es bislang von der Verwaltung häufig verwendet worden war, wird im Sinne einer Gleichstellung aus dem Vokabular gestrichen.

Das Schulzentrum am Hander Weg, wo derzeit noch Teile des Abendgymnasiums untergebracht sind, gilt wegen der nach der Zusammenlegung höheren Schülerzahl als ungeeignet, weshalb die Städteregion den Mietvertrag zum Ende des Schuljahres gekündigt hat. Inwieweit das bisher auch schon genutzte Gebäude in der Eintrachtstraße, in dem zudem Teile der Abendrealschule untergebracht sind, in Frage kommen könnte, ließen beide Verwaltungen am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung offen.

Sondersitzung am 6. Februar

Derweil steht der weitere politische Ablauf schon fest: Am Montag, 6. Februar, wird der städteregionale Schulausschuss zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um seine Empfehlung für den Städteregionsausschuss zu formulieren. Dieser wird dann bereits drei Tage später die endgültige Weichenstellung für das — so der offizielle Name — „Weiterbildungskolleg der Städteregion Aachen — Abendgymnasium und Kolleg“ vornehmen.

(gro)
Mehr von Aachener Nachrichten