Erstmals Krimifestival in Aachen

Veranstaltungen im Alten Kurhaus : 250 Autoren kommen zur „Criminale“

Spielplan für das Alte Kurhaus im ersten Halbjahr 2019 vorgestellt. Krimifestival ist neu im Programm. Am Sonntag „Prinz and Friends“.

Musik, Literatur und Schauspiel sind neben Karneval die Sparten, die der Kulturbetrieb der Stadt Aachen im Alten Kurhaus bedient, „und das bereits im 19. Jahr“, wie Iris Tirtey, Kaufmännische Geschäftsführerin des städtischen Kulturbetriebs, erklärt. Und auch im ersten Halbjahr des kommenden Jahres bietet das Programm wieder jede Menge Highlights. Dabei verbinden sich bewährte Formate mit ganz neuen Angeboten wie beispielsweise dem Krimifestival „Criminale“ in Klangbrücke und Ballsaal.

„Dazu erwarten wir 250 Krimi-Autoren“, sagt Tirtey. Los geht es ab Mittwoch, 10. April 2019, um 20 Uhr. Dann bietet sich im Alten Kurhaus eine Plattform für intensiven kriminalistischen Austausch und Fortbildung, und im Rahmen einer Gala wird der renommierte Friedrich-Glauser-Preis vergeben.

Ein ganz besonderer kultureller Leckerbissen wird laut Kulturbetrieb auch die Multivision- und Live-Reportage über Laos und Kambodscha sein, die am Freitag, 22. Februar, um 19 Uhr im Ballsaal präsentiert wird. Seit 25 Jahren zieht es den Filmemacher Kay Maeritz immer wieder nach Südostasien, und die Region gehöre mit ihren Stränden, Dschungeln und ihrer Vielfalt an Kulturen zu den attraktivsten Zielen der Erde, meint er.

Große Karnevalsparty

Schon am kommenden Samstag, 24. November, präsentiert sich der designierte Prinz Tom I. mit seinem Hofstaat ab 19.30 Uhr bei „Prinz and Friends“ im Ballsaal. Für diese große Karnevalsparty sind noch Karten zu haben. Neben einem bunten Reigen an weiteren karnevalistischen Angeboten wie dem Königsball der Karlsschützen-Gilde oder Florresei-Palast spielen auch bewährte Formate wie „Weltklassik am Klavier“ oder „Die Euregio liest“ eine große Rolle im kulturellen Angebot des kommenden Jahres.

Die Jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr haben laut Tirtey schon seit Jahren einen festen Platz im Programm des Alten Kurhauses. Beim Comic-Klavierabend „Israel und seine Comics“ öffnet der in Deutschland lebende israelische Komponist Itay Dvori am Samstag, 30. März, um 20 Uhr im Ballsaal ein Fenster zu aktueller Zeichenkunst und Musik aus Israel. Und der Aachener Fredy Hirsch rückt am Mittwoch, 3. April, um 20 Uhr in der Klangbrücke in den Mittelpunkt, wenn der Autor Dirk Kämper ein Buch vorstellt, das er Hirsch und seinem Wirken gewidmet hat.

„Weltklassik am Klavier“

Ab Samstag, 11. Mai, präsentiert „Poetischer Anfall“, die Theatergruppe der RWTH, um 20 Uhr in der Klangbrücke seine neuste Inszenierung. Und das Aixpertentheater spielt dort ab Samstag, 9. März, um 20 Uhr die Tragödie „Antigone“. Auch die Bühne ‘78 wird hier wieder mit einer Boulevardkomödie vertreten sein. Musikalische Formate wie „Weltklassik am Klavier“ sind nach Meinung von Irit Tirtey längst fest verankert und finden immer wieder ein großes Publikum. Und sie verweist schon jetzt auf das Beethovenfestival im Jahr 2020. In diesem Rahmen sei bereits für September 2019 ein großes Sponsorenkonzert in Planung.

Der offizielle Spielplan für das erste Halbjahr 2019 ist voraussichtlich ab dem 15. Dezember zu haben. Laut Tirtey kommen jährlich 35.000 Gäste zu den verschiedenen Veranstaltungen im Alten Kurhaus.