Aachen: Erste Maut-Kontrollsäule an Aachener Grenzübergang aufgebaut

Aachen : Erste Maut-Kontrollsäule an Aachener Grenzübergang aufgebaut

Sie sieht auf den ersten Blick vielleicht aus wie eine dieser modernen Blitzer-Säulen ist aber keine: Die Firma Toll Collect, die auf deutschen Autobahnen die Lkw-Maut-Anlagen betreibt, hat am Donnerstag an der Lütticher Straße zwischen dem Grenzübergang Bildchen und der Siedlung Preuswald stadteinwärts eine Maut-Kontrollsäule aufgebaut.

Insgesamt 600 Stück davon sind derzeit im Bau. Denn ab 1. Juli dieses Jahres wird das Fahren von Lkw ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Bundesautobahnen, sondern auch auf einem rund 40.000 Kilometer langen Bundesstraßennetz mautpflichtig sein.

„In der Region Aachen und sind weitere Kontrollsäulen geplant“, sagt Antje Schätzel, Sprecherin bei Toll Collect. Diese werden an der B 57 in Alsdorf an der Würselener Straße zwischen Broicher Straße und Schleibach und an der B 264 in Langerwehe zwischen Knotstraße/L 12n und Mühlenweg aufgebaut. Weitere Stationen sind die B 264 in Merzenich, Ortsteil Golzheim in Höhe der Aachener Straße und die B 265 in Schleiden zwischen In der Höll und Müllershammer.

Bilder werden gelöscht

Die auf den Bundesstraßen aufgebauten Säulen sind markant blau gefärbt, haben einen grünen Streifen und sind fast vier Meter hoch. Beim Vorbeifahren eines Fahrzeugs kontrollieren diese Säulen, ob das Fahrzeug mautpflichtig ist und ob die Maut korrekt entrichtet wurde. Dazu wird ein Übersichts-, ein Seitenansichts- sowie ein Kennzeichenbild erstellt. Die Bilder werden aber gleich nach der Kontrolle durch den Turm wieder gelöscht.

Die Firma Toll Collect betont, dass Städte wie Aachen keinen Ausweichverkehr auf Landes- oder Kommunalstraßen befürchten müssen: „Das Fahrverhalten von Lkw wurde nach der ersten Ausweitung der Lkw-Maut 2012 untersucht“, heißt es in einer Pressemitteilung von Toll Collect. Dabei habe man kaum signifikante Verlagerungen des Verkehrs auf Bundesstraßen festgestellt.

(slg)