1. Lokales
  2. Aachen

Kurioser Überfall: Erst wollte er den Kiosk ausrauben – dann doch nicht

Kurioser Überfall : Erst wollte er den Kiosk ausrauben – dann doch nicht

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Freitagabend versucht, einen Kiosk in Aachen zu überfallen. Doch er scheiterte am Kioskinhaber und flüchtete schließlich mitten im Überfall.

Wie die Polizei mitteilte, betrat am Freitagabend gegen 22 Uhr ein maskierter Mann mit Handfeuerwaffe einen Kiosk in der Guaitastraße in Aachen. Er warf dem Verkäufer, der hinter dem Tresen stand, eine Plastiktüte zu und forderte ihn auf, Bargeld in Tüte zu legen und sie danach zurückzugeben.

Der Verkäufer warf dem Maskierten die Tüte sofort zurück – ohne Bargeld. Der Dieb flüchtete daraufhin und konnte auch in der Umgebung des Kiosks nicht mehr gefunden werden.

Er wird beschrieben als etwa 1,70 Meter groß und hellhäutig. Er war bekleidet mit einem grauem Pullover, schwarzer Jacke und schwarzer Hose, schwarze Kappe, schwarzem Halstuch mit weißem Aufdruck. Er sprach akzentfrei deutsch.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Täter gesehen haben könnten. Diese sollen sich unter Telefon. 0241/9577-31501 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter 0241/9577-34210 melden.

(red/pol)