Aachen: Erneut Brunnen gewaltsam beschädigt

Aachen : Erneut Brunnen gewaltsam beschädigt

Nach dem Puppenbrunnen vor knapp zwei Wochen sind erneut Teile eines Aachener Brunnens gewaltsam beschädigt worden. Wie das städtische Presseamt mitteilt, wurde diesmal am Brunnen an der Haarener Kirche St. Germanus eine dort befestigte Skulptur abgetrennt und entfernt.

<

p class="text">

„Es wird sehr schwierig, das zu ersetzen“, sagt Jürgen Errens vom städtischen Brunnendienst. Auch, weil die Künstlerin Berta Kals, die den Brunnen im Jahr 2000 geschaffen hatte, im Januar 2016 gestorben ist. An dem Brunnen wurde nun das Wasser abgestellt. Der Brunnendienst wird in den nächsten Tagen Reparaturen vornehmen. Ob und wenn ja wie der Brunnen wieder hergestellt werden kann, ist offen.

Mehr von Aachener Nachrichten