Aachen: Ermittlungen gegen Theater-Mitarbeiter: Fristlos entlassen

Aachen : Ermittlungen gegen Theater-Mitarbeiter: Fristlos entlassen

Ein Mitarbeiter des Theaters Aachen soll hochwertige Mikrofone ausgebaut und durch wesentlich günstigere ausgetauscht haben. Die wertigeren soll er dann auf eigene Rechnung veräußert haben.

Diesen Vorfall bestätigte Bernd Büttgens, Sprecher der Stadt Aachen, auf Anfrage der „Nachrichten“, verwies aber auch darauf, dass sich weder das Presseamt noch die Theaterleitung zu einem laufenden Verfahren äußern werden. Denn inzwischen hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den Täter aufgenommen.

Der Mitarbeiter soll bereits im September etwa zehn der hochwertigen Mikrofone ausgebaut haben. Aufgefallen ist dieser Tausch wohl offenbar weiteren Angestellten, die sich mit dem Equipment auskennen. Dem Theater Aachen soll durch diese Aktion ein nicht geringer Vermögensschaden entstanden sein.

Ob inzwischen schon wieder wertvollere Mikrofone im Theater verwendet werden, konnte am Freitag noch nicht beantwortet werden. Dem Mitarbeiter ist allerdings fristlos gekündigt worden. Die weiteren Ermittlungen laufen derzeit noch.

(lbe)
Mehr von Aachener Nachrichten