Aachen: Equal Pay Day: Linke fordern Gleichberechtigung ein

Aachen : Equal Pay Day: Linke fordern Gleichberechtigung ein

Bundesweit wird am Equal Pay Day die ungleiche Bezahlung von Frauen thematisiert. In Aachen findet am Freitag, 20. März, um 18 Uhr eine Kundgebung am Elisenbrunnen statt.

„Im Durchschnitt verdienen Frauen 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Somit muss eine Frau bis zum 20. März 2015 arbeiten, um auf das Jahresgehalt eines Mannes von 2014 zu kommen“, sagt Sina Marquardt von der Aachener Linksjugend. „Deshalb gehen wir am Freitag für eine Welt ohne Diskriminierung und Ungleichheit auf die Straße.“

„Nicht allein der Verdienst, auch die Aufstiegschancen hängen vom Geschlecht ab“, ergänzt Ellen Begolli, personalpolitische Sprecherin der Fraktion im Rat. In der Stadtverwaltung finde man auf Fachbereichsleiterebene 19 Männer, aber nur drei Frauen. „In den Vorzimmern der Chefs sitzen demgegenüber — mit einer einzigen Ausnahme — dann wieder ausschließlich Frauen“, veranschaulicht Ellen Begolli.

Dazu hat die Fraktion jetzt eine Ratsanfrage gestellt. Sie will unter anderem wissen, welche Konzepte zur Frauenförderung bei der Stadt verfolgt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten