Auf Aachens Straßen unterwegs: Entenfamilie „op jück” sorgt für Verkehrschaos

Auf Aachens Straßen unterwegs : Entenfamilie „op jück” sorgt für Verkehrschaos

Eine Entenfamilie auf Reisen hat am Freitagmorgen für mehrere Polizeieinsätze in Aachen gesorgt. Die Wasservögel hatten nämlich ihre üblichen Gefilde verlassen und watschelten über den Toledoring, die Vaalser Straße und den Pariser Ring.

Die „sämtliche Verkehrsvorschriften ignorierende Entenfamilie”, so Polizeisprecher Paul Kemen, war mit ihren sechs Familienmitgliedern im stündlichen Abstand auf den vielbefahrenen Straßen aufgetaucht. Autofahrer berichteten, dass sie stark abbremsen mussten, um einen Unfall zu verhindern.

„Es kann unterstellt werden, dass die Familie die Verkehrsvorschriften bewusst und gewollt ignoriert. Kommt das Auge des Gesetzes, flüchten die Familienmitglieder jeweils in naheliegende Gräser oder Wasserreservate. Dabei werden die Beamten meist wüst beschimpft”, berichtet Kemen weite, verbunden mit der Bitte auf besondere Rücksicht auf den Straßen im Westen Aachens.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten