Aachen: Eiserne Hochzeit mit dem Bischof gefeiert

Aachen : Eiserne Hochzeit mit dem Bischof gefeiert

„Die Liebe hört niemals auf“ — so lautet das Motto des Tages der Ehejubiläen, der im Bistum Aachen traditionell gefeiert wird. Ehejubilare aus der gesamten Region waren daher wieder nach Aachen eingeladen worden, um ihr langes Eheglück zu zelebrieren.

Insgesamt 250 Paare folgten der Einladung von Bischof Dr. Helmut Dieser. Darunter war ein Paar, das seit 65 Jahren verheiratet ist, also die Eiserne Hochzeit, begeht. Maria und Heinrich Mertens erzählten, dass die gemeinsame Wanderleidenschaft und die Enkel sie jung halten.

Bischof Dr. Dieser begrüßte darüber hinaus unter anderem 18 Paare, die seit 60 Jahren (Diamantene Hochzeit) verheiratet sind, 142 Paare, die sich vor 50 Jahren das Ja-Wort gaben, 33 Paare, die 40 Jahre verheiratet sind und 28 Paare, die in diesem Jahr ihre Silberne Hochzeit feiern. „Die Resonanz auf unsere Einladung ist überwältigend”, sagt Organisatorin Diana Emmelheinz, Referentin für Familienarbeit aus der Abteilung Kinder/Jugendliche/Erwachsene im Bischöflichen Generalvikariat.

Der Tag begann mit einem feierlichen Pontifikalamt im Dom mit Bischof Dr. Dieser. Er verglich die Aufgaben von Mann und Frau in einer Ehe mit der Trapez-Artistik: „Eine fängt, der andere fliegt. Welcher ist wichtiger? Keiner, denn es braucht beides, Halt und Flug“. Außerdem zitierte der Bischof Papst Franziskus: Drei kurze Sätze würden im Familienleben dazu beitragen, dass das Miteinander gelingt: „Darf ich?“, „Danke.“ und „Entschuldige!“.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Aula Carolina hatten die Jubilare die sprichwörtliche Qual der Wahl, denn das Programm war vielfältig. Viele Paare nutzten begeistert die Gelegenheit, bei einem professionellen Foto-Shooting der Kinder- und Jugendstiftung „Jetzt! Für Morgen“ im Quadrum der Domsingschule ein Erinnerungsfoto anfertigen zu lassen. Ein schönes neues Pendant zum Hochzeitsfoto „von damals“.

Aus zahlreichen kulturellen Programmpunkten konnten sich die Ehejubilare dann noch eine Veranstaltung aussuchen. In der Kirche St. Foillan spielte Angelo Scholly an der Orgel, Ehegeschichten auf Öcher Platt gab es im Sitzungssaal des Rathauses. „Liebe in Liedern“ lautete das Motto in der Aula der Domsingschule und im Foyer gab es Square Dance zum Mitmachen mit den Runaway Boots. Auch die interessanten Führungen durch den Aachener Dom und die Domschatzkammer fanden reichlich Zuspruch.

Den Tag beschloss eine Andacht im Dom mit persönlicher Einzelsegnung der Paare durch Bischof Dr. Helmut Dieser, die Weihbischöfe Dr. Gerd Dicke und Karl Reger, der emeritierte Dompropst Msgr. Helmut Poqué, Domkapitulare Msgr. Gregor Huben und Rolf-Peter Cremer.

Sie alle machten deutlich, welch besonderes Geschenk Liebe und Treue für ein Leben lang sind.

Mehr von Aachener Nachrichten