Aachen: Eine Krippe für den guten Zweck: Hermann Jollet sammelt wieder Spenden für Kinder

Aachen : Eine Krippe für den guten Zweck: Hermann Jollet sammelt wieder Spenden für Kinder

Rechtzeitig vor dem 1. Advent hat Hermann Jollet an seinem Haus im Föhrenweg 1 in Oberforstbach seine Krippe aufgebaut. Seit 36 Jahren macht der mittlerweile 86-Jährige das und sammelt damit stets etwas Geld für einen guten Zweck.

Seit vielen Jahren sammelt Jollet mit seiner Krippe nun schon für den Förderkreis Hilfe für krebskranke Kinder. Der frühere Chefarzt Prof. Rolf Mertens vom Uniklinikum (leider schon gestorben) nahm aus Jollets Hand so manchen Scheck in Empfang. Die finanzielle Bilanz der Hilfsaktion kann sich sehen lassen: Die Spendensumme bewegt sich mittlerweile auf 40.000 Euro zu.

Jollet selbst kann es kaum erwarten, dass seine beleuchtete Krippe am kommenden Sonntag, 3. Dezember, erstmals zu sehen ist. Bis Ende Januar 2018 kann man die Krippenlandschaft hinter Glas dann besichtigen. Jollets Krippen sind außerdem an 20 verschiedenen Stellen in Aachen und Umgebung zu bestaunen, zum Beispiel in der Sparkasse Oberforstbach und in der Apotheke am Marienhospital, Viehhofstraße. An diesen Krippen steht ein kleines Auto, das mit Geldspenden gefüttert werden kann. Auch selbst gebastelte Vogelhäuschen, die Jollet zum Verkauf anbietet, tragen zur Aufstockung des Sammelbetrags bei.

(der)