1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Eine Hommage an die Lyrikerin Mascha Kaléko

Aachen : Eine Hommage an die Lyrikerin Mascha Kaléko

„Ist Ihnen schon einmal aufgefallen”, beginnt Petra Welteroth ihre „akustische Mit-Reise” über Werk und Leben der Lyrikerin Mascha Kaléko, „was geschieht, wenn eine alternde Hyäne eine jugendliche Schöne sieht? Ein Schlangenbiss ist ein Kinderkuss gegen diesen Blick! Der Blick spricht Bibliotheken. Anwesende ausgenommen” - die Zuschauer im ausverkauften Theater K lachen.

Mla ciohisrn, mla nacmhshceillo disn eid eelinZ von Klé,ako edi in eseimd hraJ 010 ahrJe tal oewnergd rew.ä a„sW ise l,ztäreh tsi mri enie rogße lhgenrgnzesHnetieaee rwn,e”oedg tasg etelWto.hr Das pütrs ads umkiblPu in dne eeailnnbhi denSutn tim nGc,teehdi nGhtihceesc dun nsoCnahs onv udn erüb eid ch-dtiunec-eipldsshhsüjco ircitnheD Kakloé 7(091 ibs 59.)17 „sAl rwdüe ies asu imhre innegee ebLen ueap”,dlrn peefimdtn iene naescZruuih ide iDguranebt nov rWl.ettohe iDe ieSnsacperiuhl stpnan end egonB onv rde iKndthie und Jeundg ésKlkao, rrhei E,he hmire eezwitn Mn,na dre anigomrtEi - ilHtres gooPrmen npapk eernnntno -, dne azinlilnnefe kiectwiegnhSire dnu rde eiVwfrleznug in akmier,A emd ücGkl imt mehir nSoh, dme nwenrhaiescEs dnu erd rTraue rebü nde üernfh Tdo sde no.hsSe Ob Gclkü rdeo wzelfne,grVui oehtleWtr lebt .mit