Aktionstag „Ehrenwert 2018“: Eine große Bühne für das Ehrenamt

Aktionstag „Ehrenwert 2018“ : Eine große Bühne für das Ehrenamt

Fotofreunde, Hundefreunde, Bienenfreunde, Sportvereine, Telefonseelsorge und Klimaschützer. Über 150 Aachener Vereine waren am Sonntag am Aktionstag der Aachener Vereine „Ehrenwert 2018“ beteiligt.

Zum siebten Mal nun bot der Aktionstag eine Bühne für ehrenamtlich tätige Bürger, die über diesen Weg auf sich und ihre Vereinsarbeit aufmerksam machen konnten. „Hier zeigt sich die Stadt, wie sie wirklich ist“, erklärte Oberbürgermeister Marcel Philipp bei der offiziellen Eröffnung am Münsterplatz.

So viel Ehrenamt auf einen Blick: Für engagierte Wahlhelfer gab es im Vorfeld des Aktionstags einen Empfang im Weißen Saal des Rathauses. Foto: Andreas Herrmann

Sein Lob für das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Aachener beruht dabei auf Fakten: Rund ein Drittel der Aachener engagiert sich nach Angaben der Stadtverwaltung ehrenamtlich in einem der vielen Vereine.

Schon vor der Eröffnung aber fand die Ehrung einiger besonderer Ehrenamtler statt. Am Vormittag hatte Philipp in den Weißen Saal des Rathauses geladen, um dort rund 130 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu empfangen. „Eigentlich müsste die Runde noch viel größer sein!“, betonte Philipp bei der Begrüßung im Rathaus. Schließlich waren nur die Helfer geladen, die mindestens bei einer Bundestagswahl und einer weiteren Wahl geholfen hatten.

Mit lobenden Worten unterstrich Philipp die wertvolle Arbeit und das verantwortungsvolle Engagement der Freiwilligen. Bei Wahlen zu helfen, sei keine einfache Aufgabe, hob Philipp hervor. „Und Sie sind es, die sich dieser Verantwortung aussetzen“, sagte er.

Nachdem Philipp im Rathaus also einen, wie er sagte, „besonderen Aspekt des Ehrenamtes“ gewürdigt hatte, eröffnete er den Aktionstag zusammen mit Stadtsprecher Bernd Büttgens und Vertretern der Sponsoren des Fests Musikalisch wurde das Ganze von der Big Band Nütheim-Schleckheim untermalt.

Ehrliche Freude der Beteiligten

Manfred Reinders, Vorsitzender des Beirates für Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement, der durch das weitere Bühnenprogramm am Münsterplatz führte, erklärte, er könne sich gar kein Fest ohne diese Big Band vorstellen. Jedoch nicht nur bei Reinders spürte man ehrliche Freude bezüglich des Anlasses. „Das funktioniert so wunderbar!“, sagte Philipp und zeigte sich sichtlich begeistert von der Vereinsbeteiligung am Aktionstag.

Während der Eröffnungsfeier betonte auch Jens Ulrich Meyer, als Vorstandsmitglied der Aachener Bank weiterer Sponsor des Aktionstags, die Wichtigkeit solch einer hohen Beteiligung. „Ohne bürgerliches Engagement wäre vieles nicht mehr möglich“, erläuterte er. Deshalb würde er sich, wie viele andere, für die Aachener Vereine einsetzen.

Das dankten ihm und den anderen Sponsoren letztendlich nicht nur die Vereine selbst, sondern alle Aachener, die am Sonntag einen bunten Tag voller interessanter Darbietungen und informativer Stände in der City erlebten.