Aachen: Eine alte Liebe voller neuer Emotionen

Aachen: Eine alte Liebe voller neuer Emotionen

Man kennt sich gut und schon etwas länger, man mag sich ganz offenbar - da hagelt es dann schon einmal Komplimente.

Und dann fallen sogar auf einer Pressekonferenz im Rathaus, auf der das Gastspiel eines Zirkus angekündigt wird, Worte wie „ist uns sehr ans Herz gewachsen” oder „Liebe auf den ersten Blick”. Ja, das ist schon eine emotionale Sache, wenn der Circus Roncalli wieder einmal in die Stadt kommt - auch wenn die Liebe mittlerweile fast schon eine alte ist.

Denn vom 20. April bis zum 9. Mai gibt der Kölner Zirkus der etwas anderen Art schon seit viertes Gastspiel in Aachen seit der Premiere im Jahr 1990. An die erinnert sich Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden heute noch gerne, vor allem an den „unglaublich emotionalen Empfang”, den die Aachener Bernhard Pauls zirzensischer Traumfabrik seinerzeit bereiteten. Und so freut er sich erneut auf ein „poesievolles Ambiente auf dem Blücherplatz und drumherum”.

Doch was warme Worte angeht, ist auch der Roncalli-Direktor schlagfertig - kann er, der ja eigentlich zum fahrenden Volk gehört, sich doch sogar vorstellen, im schönen Aachen einmal sesshaft zu werden. „Und das ist kein leeres Kompliment.”

Na ja, zunächst wollen die Zirkusleute die Aachener allerdings vorübergehend verzaubern und ins „Teatro Paradiso” entführen (Karten gibt es im Vorverkauf ab sofort in allen Geschäftsstellen der AZ und im AZ-Ticketshop in der Mayerschen Buchhandlung). Auch im aktuellen Programm - für Aachen neu, zum Teil aber schon aus dem Vorjahr - sollen internationale Top-Stars aus der Artisten-und Komiker-Szene und ein märchenhaftes Ambiente das spezielle Roncalli-Gefühl erzeugen. „In Deutschland braucht man einmal wieder etwas zum Lachen”, bringt Paul sein Anliegen auf den Punkt.

Darauf freut sich vor allem Heinz Baumann, Pfarrer der Kirche St. Elisabeth, die direkt am Blücherplatz liegt, „denn bei uns gibt es ja nicht so viel zu lachen”. In einem Viertel mit hoher Arbeitslosigkeit und mit großen sozialen Problemen bringe der Circus Roncalli willkommene Lichtblicke, zumal die Zirkusleute in Aachen stets ein großes Herz zeigten und benachteiligten Jugendlichen den Besuch ermöglichten.

Dass man wieder versuchen werde, Gutes zu tun, verspricht Paul sofort. Und der Mann verspricht noch mehr, doch dafür braucht er schon einen Zauberer, und zwar einen richtig guten, denn: „Wir werden auch gutes Wetter mitbringen.”

Mehr von Aachener Nachrichten