Ein subjektiver Rückblick aufs Jahr 2018 in Aachen

Unsere Themen des Jahres 2018 : Warte nur ein Weilchen

Die Lokalredaktion der Aachener Nachrichten blickt auf das Jahr 2018 zurück und hat ganz subjektiv ihre schönsten, wichtigsten oder bemerkenswertesten Momente und Entwicklungen aufgeschrieben. Hier: das lange Warten in Aachen.

Von Neuigkeiten lebt die Tageszeitung. Der Blick zurück auf das Jahr 2018 zeigt jedoch auch, dass es in Aachen fast einem Wunder gleichkommt, wie die Spalten täglich gefüllt werden. Von Fortschritt und Veränderung ist oft die Rede, doch wer auf Stillstand steht, hat es in dieser Stadt einfach besser.

So unerschütterlich wie Dom und Rathaus steht weiterhin das Parkhaus Büchel mitten in der Altstadt rum, dass wir es gar nicht mehr missen mögen. Bestimmt besser so, sonst hätten wir dort bald so eine Trümmerlandschaft, wie sie seit zwei Jahren am Hauptbahnhof zu besichtigen ist. Warum auch sollte das Bluegate-Projekt schneller vorankommen als der nebenan geplante ICE-Halt samt neuem Bahnhofsausgang?

Geduldig muss man schon sein, um Aachen wirklich genießen zu können: Die Modebewussten warten weiter auf die seit Jahren versprochene Niederlassung von Peek & Cloppenburg, Radfahrer warten auf Vor­rangrouten und Schnellwege, miefgeplagte Innenstädter auf Elektrobusse, Genießer auf eine Markthalle, Mülltrenner auf reißfeste gelbe Säcke und Häuslebauer auf ein passendes Grundstück. Die erste Genera­tion, die für die Familie in der Richtericher Dell bauen wollte, hat inzwischen übrigens das Rentenalter erreicht und schon wieder ganz andere Wohnvorstellungen.

Das Parkhaus Büchel steht immer noch. Foto: ZVA/HARALD KROEMER

Solche Zeiträume sollten den Ladies in Black eine Lehre sein, die nach ihrem Aufstieg in die Bundesliga seit gerade mal zehn Jahren auf eine neue Halle hoffen. So gesehen unterscheidet sich der Rückblick aufs Jahr 2018 nicht so sehr von dem auf 2017 und 2016 oder 2015. Warum sich nichts tut? Keine Ahnung. Vielleicht will uns Verwaltungschef Marcel Philipp beweisen, dass er ein echter Konservativer ist – ein Bewahrer eben.

Die anderen Themen des Jahres 2018:

Fastelovvend am Flughafen

Wo werden wir wohnen?

Harte Zeiten für Bäume

Politik auf der Straße

Mehr von Aachener Nachrichten