1. Lokales
  2. Aachen

50 Jahre St. Aposteln: Ein Ort des christlichen Miteinanders

50 Jahre St. Aposteln : Ein Ort des christlichen Miteinanders

Das Gemeindezentrum St. Aposteln auf Branderhof ist vor 50 Jahren eröffnet worden. Der Geburtstag wurde jetzt mit Gottesdienst, aber ohne Fest begangen.

Kürzlich wurde in einem Festgottesdienst an die Eröffnung des Gemeindezentrums St. Aposteln vor 50 Jahren erinnert. Das Zentrum auf Branderhof hat sich längst im geistlichen Leben der Stadt etabliert.

Pfarrer Frank Hendriks gab in seiner Predigt eine kurzen Rückblick auf die Entstehung und das Konzept des Gemeindezentrums mit seinem Kapellenraum neben den fünf anderen Kirchengebäuden von St. Gregor von Burtscheid, St. Michael, St. Johann, St. Gregorius, Herz Jesu und der Marienkirche. Er stellte heraus, dass das Gemeindezentrum sich nicht vor seinen Geschwistern zu verstecken braucht, da es auch heute noch ein zeitgemäßes Gemeindeleben möglich macht.

Am 14. November 1970 wurde das neu erbaute Gemeindezentrum St. Aposteln Am Branderhof in Burtscheid durch einen Gottesdienst feierlich eröffnet. Das Gemeindezentrum sollte als „Haus der Kirche“ erkennbar sein. Die sakrale Ausstattung wurde dem Künstler Bonifatius Stirnberg übertragen. Er entwarf und gestaltete den Altar, den Ambo, das Tabernakel, das Altarkreuz, das Taufbecken und die Schutzmantelmadonna.

Die Architektur des Baus macht Liturgie und Gemeindeleben in gleichem Maße möglich. Eine junge Gemeinde aus den Wohngebieten Branderhof und Fuchserde gestaltete in den 70er Jahren hier ein lebendiges Miteinander in Gottesdiensten und zahlreichen Aktivitäten. Auch die belgischen Soldaten mit ihren Familien, die im Viertel wohnten, fanden hier einen Versammlungsort.

Kunstvoll-schlichter Innenraum: Gestalter war der Aachener Künstler Bonifatius Stirnberg. Foto: Martin Feinendegen

Adventliche Frühschichten

Heute finden hier die Sonntagsmessen und Schulgottesdienste statt. Die Werktagsmessen können in einem kleineren Raum gefeiert werden, der durch eine bewegliche Wand vom Saal abtrennt werden kann. Zum festen Gemeindeleben gehören auch seit vielen Jahren die adventlichen Frühschichten. Ebenso finden hier Versammlungen, Vorträge oder Flohmärkte statt und die Sternsinger machen sich von hieraus jedes Jahr auf den Weg.

Viele Gemeindemitglieder der großen Pfarre St. Gregor von Burtscheid schätzen das Gemeindezentrum als offenen Ort des christlichen Miteinanders und der Begegnung. Gerne hätten sie diesen Geburtstag nach dem Gottesdienst mit einem kleinen Fest gefeiert, was aber coronabedingt nicht stattfinden konnte. Hierbei wären sicherlich noch etliche Anekdoten von den Gemeindemitgliedern erzählt worden, die vor 50 Jahren beim Aufbau von St. Aposteln dabei gewesen sind.

https://st-gregor-von-burtscheid.de/pfarre/gotteshaeuser/Gemeindezentrum-St.-Aposteln/

(red)