Aachen: Ein neuer Stadtplatz und ein Neubau für St. Leonhard

Aachen: Ein neuer Stadtplatz und ein Neubau für St. Leonhard

Das Areal ist heute ein eher trister Parkplatz. Bald soll es zu einem Schmuckstück mitten in der City werden. An der Jesuitenstraße entsteht ein neuer innerstädtischer Platz. Und mitten darauf der dringend benötigte Erweiterungsbau für das Gymnasium St. Leonhard.

Europaweit hatte die Stadt Aachen die Neugestaltung des „Brot-Schneider-Parkplatzes” ausgeschrieben. Neun Stunden lang hat sich das Preisgericht mit den 24 eingereichten Entwürfen befasst. Am Dienstag wurde der Siegerentwurf präsentiert.

Er stammt vom Aachener Büro „pbs architekten, Gerlach, Krings, Böhning”. Die Gestaltung der Freiflächen wurde vom Düsseldorfer Büro GTL Landschaftsarchitekten geplant.

Für den Erweiterungsbau sind Kosten von rund 3,1 Millionen Euro veranschlagt, für die Außenanlagen weitere 700.000 Euro. Das Gymnasium St. Leonhard, das im kommenden Schuljahr Ganztagsschule wird, erhält in dem Neubau auf rund 800 Quadratmetern eine Mensa, Spiel-, Musik- und Aufenthaltsräume für den Ganztagsbetrieb sowie Pysikräume.

Der neue Stadtplatz rund um das neue Gebäude soll zum Verweilen mitten im Zentrum von Aachen einladen. Nach Möglichkeit soll das Gebäude zum Schuljahr 2011/12 fertiggestelt sein. Bis dahin wird St. Leonhard den Gantagsbetrieb mit provisorischen Lösungen betreiben.

Am 3. Dezember wird sich der Planungsausschuss mit dem Siegerentwurf befassen. Alle 24 eingerichten Entwürfe können noch bis zum 23. November im Verwaltungsgebäude Katschhof zu den üblichen Öffnungszeiten angeschaut werden.

Mehr von Aachener Nachrichten