1. Lokales
  2. Aachen

Bücher für die Ferien: Ein „Blind Date“ per Tüte

Bücher für die Ferien : Ein „Blind Date“ per Tüte

Der Förderverein der Stadtbibliothek geht mit Büchertüten neue Wege in Corona-Zeiten. So bekommen viele Menschen viel Lesestoff.

Trotz Pandemie ist der Förderverein der Stadtbibliothek für die Menschen in Aachen präsent und engagiert sich auf neuen Wegen für die Bibliothek. Da zurzeit keine Bücherbasare stattfinden dürfen, startet der Förderverein mit der Aktion „Lesefutter für den Sommer“ eine ungewöhnliche Initiative. „Ziel ist es, die Menschen in der Sommerzeit und bis zur Wiederaufnahme der beliebten Basare mit Lesefutter zu versorgen“, so Ute B. Müller, die Vorsitzende des Vereins. „Wir wollen lesehungrigen Menschen ab sofort durch Büchertüten mit drei oder fünf Büchern zu bestimmten Themen versorgen.“

Gut ein Dutzend engagierte Ehrenamtliche des Fördervereins bearbeiten seit Jahren die antiquarischen Bücher für die Basare und beantworten einzelne Anfragen nach Bücherwünschen. Da kam die Idee, dass man thematisch zusammengestelltes Lesefutter zum geringen Preis abgeben könnte.

Zurzeit werden abholfertige Tüten in folgenden Interessensgebieten angeboten. Urlaubsschmöker (Unterhaltungsliteratur, Romane, Belletristik, Bestseller), Kinderbücher und Jugendbücher nach Alter zusammengestellt und Krimis und Thriller sowie Fantasy.

Wer eine Büchertüte mit Lesefutter erhalten möchte, muss sie unbedingt vorher bestellen. Für die Ausgabe der Tüten sind Name und Telefonnummer erforderlich (Corona-Vorschrift). Die Bestellung ist möglich: telefonisch mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr (432-38681), per Mail: fv.stadtbibliothek.aachen@gmail.com, oder per Einwurf in den Briefkasten des Fördervereins in der Bibliothek. Die Büchertüten können am darauf folgenden Donnerstagnachmittag von 16 bis 17 Uhr an einer Theke im Eingang abgeholt werden. Generell gelten die Hygienebestimmungen der Stadtbibliothek (www.stadtbibliothek-aachen.de–förderverein).

Der Ertrag fließt ausschließlich dem Förderzweck des Vereins zu. Für die 3er Tüte werden zwei und für die 5er Tüte fünf Euro zu zahlen sein. Gerne können auch mehrere Tüten bestellt werden.

Die Aktion hat sicherlich etwas von einem „Blind Date“ per Tüte, denn die 3er und 5er Tüten sind letztlich für alle Beteiligten so etwas wie „Wundertüten“, betont Müller. Das jedoch macht die Aktion erst richtig spannend und bietet durch Weiterverschenken an Freunde, Nachbarn und Bekannte eine nette Möglichkeit, „Lesefutter für den Sommer“ unter die Leute zu bringen.

(red)