Aachen: Durchs hölzerne Sternentor zum Jugendamt

Aachen : Durchs hölzerne Sternentor zum Jugendamt

Wer zum Jugendamt der Stadt Aachen an der Mozartstraße möchte, der kommt nun unweigerlich an einem Sternentor vorbei, nämlich am sogenannten Stargate. Das befördert niemanden in höhere Sphären, sondern sieht einfach nur hübsch aus.

Das hölzerne Kunstwerk ist im Rahmen der Archimedischen Werkstatt auf dem Katschhof entstanden. Als eines von mehreren Holzfiguren schmückte es noch am vergangenen Wochenende den Bereich rund um den Archimedischen Sandkasten.

FOTO: HARALD KRÖMER DATE: 24.08.2017 Kunstwerk im Garten vom VWG-Mozartstr.

Zwei junge Teilnehmer der Ferienspiele konstruierten und erbauten das Sternentor und ließen sich dabei vom Dachstuhl des Aachener Domes inspirieren. Dort hatten sie an einer Führung mit Dombaumeister Helmut Maintz teilgenommen. Aus vielen Dachlatten stellten sie schließlich Stargate her — eigentlich nur als Projekt im Rahmen der städtischen Ferienspiele.

FOTO: HARALD KRÖMER DATE: 24.08.2017 Kunstwerk im Garten vom VWG-Mozartstr.

Der ursprüngliche Plan war also, das Sternentor wieder auseinander zu nehmen und die Dachlatten für das nächste Projekt zu verwenden. Das Werk faszinierte Kulturdezernentin Susanne Schwier jedoch so sehr, dass sie einen Transport organisierte und dafür extra eine Sondergenehmigung einholte.

Denn, damit nichts kaputt geht, musste es an einem Stück zur Mozartstraße gebracht werden. Dort wird es erstmal als dekoratives Element bleiben.

(lbe)
Mehr von Aachener Nachrichten