Aachen: Drogen im Wert von über 30.000 Euro beschlagnahmt

Aachen: Drogen im Wert von über 30.000 Euro beschlagnahmt

Beamte der Bundespolizei haben am Wochenende Drogen im geschätzten Wert von über 30.000 Euro beschlagnahmt.

Im ersten Fall wurde bei einem Fahrgast eines niederländischen Taxis in beiden Jackentaschen über 1,6 Kilogramm Amphetamin aufgefunden. Dies war jedoch noch nicht alles, denn die Person war in den polizeilichen Fahndungssystemen von der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Festnahme ausgeschrieben.

In einem weiteren Fall war für zwei männliche Personen im Alter von 20 und 25 Jahren ihre Reise beendet. Sie hatten in einem Paket auf dem Rücksitz eines Taxis 405 Gramm Marihuana, 214 Gramm Heroin und 216 Gramm Amphetamin nach Deutschland eingeführt. In der Verpackung bewiesen sie auch viel Fantasie, da sie durch Ummantelung mit Kaffeepulver, den Geruch der Betäubungsmittel überdecken wollten. Die drei Personen wurden dem Haftrichter vorgeführt, die weiteren Ermittlungen werden seitens der Zollfahndung Aachen übernommen.