Aachen: Dreiste Selbstjustiz: Handwerker überfallen ehemaligen Chef

Aachen: Dreiste Selbstjustiz: Handwerker überfallen ehemaligen Chef

Auf besonders kriminellem Weg wollten zwei Gelegenheitshandwerker ihr Gehalt bekommen. Nach der Insolvenz ihres Arbeitgebers fühlten sie sich um 5000 Euro betrogen.

Die zwei 23-jährigen Männer lauertem ihrem früherem Chef, einem 42-jährigen Aachener, an einem Geldautomaten in Aachen-Rothe Erde auf. Nach einem Streit schlugen sie ihn nieder und stahlen die Hausschlüssel. In der Wohnung wollten sie sich das Geld, um das sie sich geprellt fühlten, beschaffen.

Die Polizei konnte die dreisten Räuber jedoch nur kurz nach Verlassen der Wohnung festnehmen. Die Diebe standen während der Tat unter starkem Alkoholeinfluss.

Der 42-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. Die Täter erwartet jetzt ausführliche Ermittlungen der Polizei.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten