1. Lokales
  2. Aachen

Bundespolizei: Drei Männer innerhalb von 16 Stunden festgenommen

Bundespolizei : Drei Männer innerhalb von 16 Stunden festgenommen

Innerhalb von 16 Stunden haben Beamte der Bundespolizei gleich drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Aachen und Dortmund vollstreckt.

Beim ersten Mal klickten am Mittwoch die Handschellen der Bundespolizei. Am Hauptbahnhof Aachen reiste ein 22-jähriger Mann aus Belgien kommend nach Deutschland ein. Der Mann besaß keine gültigen Ausweispapiere. Bei der Überprüfung seiner Fingerabdrücke stellte sich heraus, dass gegen ihn mehrere Fahndungen im In- und Ausland bestanden.

Er wurde wegen Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Dortmund mit Haftbefehl, der zur Strafvollstreckung ausgeschrieben war, gesucht. Das Ausländeramt Rhein-Sieg Kreis suchte ihn wegen Verstoß gegen das Asylgesetz. Hier ist er wegen eines laufenden Asylverfahrens registriert. Zudem ist der 22-Jährige von Österreich zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben. Der Mann wurde zur Dienststelle am Hauptbahnhof gebracht. Da er seine gegen ihn verhängte Geldstrafe vor Ort entrichten konnte, blieb ihm die ersatzweise verhängte Haftstrafe erspart. Wegen der Ausweislosigkeit wurde gegen ihn eine Strafanzeige wegen der unerlaubten Einreise gefertigt. Im Anschluss erhielt er eine Aufforderung, sich beim zuständigen Ausländeramt des Rhein-Sieg Kreises zu melden.

Im Donnerstagmorgen wurden in zwei weiteren Fällen jeweils ein Niederländer im Alter von 34 und 39 Jahren in Herzogenrath festgenommen. Gegen beide bestanden Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Aachen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Da die Haftbefehle zur Strafvollstreckung ausgeschrieben waren, konnte ihr Haftantritt durch Zahlung einer empfindlichen Geldstrafe abgewendet werden.

Zudem wurde bei dem 34-Jährigen eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden, was eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Folge hatte. Der 39-Jährige war weiterhin ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren. Gegen ihn wurde erneut eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Beide wurden im Anschluss auf freien Fuß gesetzt.