Aachen: „Doppelt betrunken” am Steuer erwischt

Aachen: „Doppelt betrunken” am Steuer erwischt

Zweifache Dummheit hat einem 47-jährigen Autofahrer in der Nacht zu Donnerstag erheblichen Ärger eingebracht.

Gleich zweimal wurde er von der Aachener Polizei betrunken am Steuer erwischt.

Um 1 Uhr war der 47-Jährige mit ordentlich Alkohol im Blut in eine Verkehrskontrolle auf der Wilhelmstraße geraten. Das übliche Prozedere folgte: Entnahme einer Blutprobe, Sicherstellung vom Führerschein und der erhobenen Zeigefinger, nicht mehr mit dem Auto zu fahren.

So bestellte sich der 47-Jährige zunächst auch ein Taxi. Damit ließ er sich allerdings nur bis zu seinem abgestellten Auto fahren. Dort stieg er ein und fuhr...in Schlangenlinien nach Hause.

Auf der von-Coels-Straße fischten ihn die Beamten dann erneut aus dem Verkehr. Es folgte das, was der Mann schon von der ersten „Runde” in dieser Nacht kannte. Nur nahmen ihm die Beamten diesmal auch noch den Autoschlüssel ab.