Doctor Krapula spielen live im Musikbunker Aachen

Punk und Ska aus Kolumbien : Bei Doctor Krapula ist Tanzen beim Konzert Pflicht

Die Punk-Ska-Band aus Kolumbien macht auf ihrer Welttournee im Aachener Musikbunker Station. Am kommenden Mittwoch gibt es aussagekräftige Texte und eine mitreißende Show.

Über mangelnde Bühnenerfahrung müssen sich Musikfans bei dieser Band wirklich keine Sorgen machen. Doctor Krapula, die am nächsten Mittwoch, 14. August, im Musikbunker auftreten, haben in 20 Jahren Bandgeschichte weltweit mehr als 800 Konzerte gegeben und gelten als eine der wichtigsten und einflussreichsten Rockbands Lateinamerikas.

Mario Munoz (Sänger), David Jaramillo (Bass), Germán Martínez (Gitarre), Sergio Acosta (Akkordeon, Keyboard) und Niko Cabrera (Schlagzeug) spielen eine starke Mischung aus Punk, Cumbia, Ska, Hip Hop und Reggae. Hinzu kommen aussagekräftige Texte, in denen es häufig um soziale und politische Themen geht, die aber trotzdem gleichzeitig leicht und unbeschwert klingen.

Typisch ist für die Gruppe außerdem eine energiegeladene, antreibende Bühnenshow. Zuhörer, die es am Mittwoch in den Musikbunker zieht, sollten darauf gefasst sein, dass es im wahrsten Sinne des Wortes mitreißend wird, denn Tanzen ist im Grunde Pflicht bei einem Doctor-Krapula-Konzert.

Die Band kommt aus Kolumbien, wo sie sehr verehrt wird. Zu einer ihrer größten Shows dort kamen 280.000 Fans. Ihre Popularität setzen Doctor Krapula wiederum ein, um sich für Umweltschutz und die indigene Bevölkerung Kolumbiens zu engagieren. Was man der Band wiederum hoch anrechnet, Doctor Krapula ist die einzige Band, die den Preis des Nationalkongresses von Kolumbien als höchste Ehrung für ihr Engagement und ihre Aktivitäten im Umweltbereich erhalten hat.

Das bislang letzte Album der Südamerikaner ist 2017 erschienen. „Animal“ heißt das Werk, mit dem sie auf Tour sind und das die Jungs unter anderem in die USA und Europa und nun auch nach Aachen führt.

Erst im Mai ist eine neue Single von Doctor Krapula erschienen, die die Jungs bestimmt auch im Musikbunker zum Besten geben werden und die Musikfans garantiert wiedererkennen werden. Doctor Krapula haben den Punk-Klassiker „Rock the Casbah“ von The Clash gecovert – natürlich auf Spanisch, was sehr lässig klingt.

Wer sich selbst überzeugen möchte, der sollte kommenden Mittwoch den Musikbunker aufsuchen. Einlass ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr.

www.doctorkrapula.net