Aachen: Diensthund „Chili” wehrt Angriff ab

Aachen: Diensthund „Chili” wehrt Angriff ab

Das ließ Polizeihund „Chili” nicht auf sich sitzen. Als ein betrunkener 38-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen nach ihm getreten hatte, konterte der Rüde mit einem gezielten Biss in den Oberschenkel.

Erst dadurch konnten die beiden Polizeibeamten einen Einsatz auf dem Freunder Weg beenden. Denn wie die Polizei berichtet, hatte der 38-Jährige seine Nachbarn durch unablässiges Klingeln am frühen Morgen belästigt.

Von den Ermahnungen der zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten ließ sich der Mann nicht beeidnrucken. Denn kaum waren die Beamten aus Sichtweite, griff der Beschuldigte seinen Nachbarn sogar körperlich an.

Die Polizisten kehrten zurück, gingen samt Polizeihund dazwischen und beendeten schließlich gemeinsam die Auseinandersetzung.

Mehr von Aachener Nachrichten