Aachen: Diebe über Stock und Stein gejagt

Aachen: Diebe über Stock und Stein gejagt

Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Laurensberg hatte wohl die richtige Spürnase: Als ihm am Donnerstagmittag zwei junge Frauen im Treppenhaus des Hauses begegneten, hatte er ein Déjà-vu-Erlebnis.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatte man am helllichten Tag seine Wohnung aufgebrochen, durchwühlt und einige Sachen gestohlen. Seinerzeit war er auch nach Hause gekommen, als ihm im Treppenhaus ebenfalls zwei Frauen begegneten.

Und die sahen denen vom Freitag sehr ähnlich. Der Mann nahm die Verfolgung der beiden auf. Als die jedoch ihre Entdeckung bemerkten, trennte sich das Duo.

Der Bewohner heftete sich an die Fersen der einen Frau. Fortan ging es im Laufschritt, mal im Spurt über Stock und Stein, Mauern, Hecken und Zäune. Letztendlich war die Jagd nach einer Viertelstunde zu Ende.

Die Frau gab auf - aufgrund von Erschöpfung - und wurde kurze Zeit später von der Polizei abgeführt. Es handelt sich um eine 19-jährige Frau aus dem niederländischen Tilburg. Sie ist der Polizei bereits bekannt - sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden.

Später kontrollierten die Beamten die Wohnungstüren im besagten Haus. Tatsächlich waren an einer deutliche Aufbruchspuren zu erkennen - verursacht mit einem spitzen, scharfen Gegenstand. Einen solchen fand man auch bei der 19-Jährigen: eine Schere.

Die junge Frau wurde verhaftet. Nach der Begleiterin allerdings wurde vergeblich gefahndet.

Dem hartnäckigen Bewohner attestierten die Fahnder einen guten Spürsinn und vor allem - Kondition.