Aachen: Die Zollernstraße ist einseitig gesperrt

Aachen: Die Zollernstraße ist einseitig gesperrt

Seit Freitag rollt der Verkehr auf der Zollernstraße nur noch von der Normaluhr in Richtung Oppenhoffallee. Die Stawag hat mit Tiefbauarbeiten in dem Bereich zwischen Herzogstraße und Schlossstraße begonnen.

Dort wird eine neue Fernwärmeleitung verlegt. Während der Arbeiten ist die Zollernstraße im betroffenen Bereich halbseitig gesperrt.

Allerdings gab es am Freitag auch kaum nennenswerte Staus, weil aufgrund der Ferienzeit spürbar weniger los ist auf den Straßen, die in das Stadtzentrum führen.

Probleme bereitete einigen Autofahrern vielmehr die Beschilderung in Form eines Sackgassen-Hinweises: Sie erkannten die Sperrung erst, als sie von Schlossstraße links auf die Zollernstraße abgebogen waren. Da auch die Bachstraße gesperrt ist, blieben den Fahrern nur Wendemanöver. Diese wiederum behinderten teilweise den fließenden Einbahn-Verkehr von der Normaluhr. Von der Oppenhoffalle gut zu sehen, ist dagegen ein Umleitungsschild, das Richtung Lothringerstraße weist.

Voraussichtlich ab Ende August wird im selben Bereich zusätzlich der Kanal saniert. Dann muss die Zollernstraße komplett gesperrt werden. Der Verkehr von der Normaluhr aus wird dann durch die Warmweiherstraße in die Bismarckstraße umgeleitet. Die gesamte Baumaßnahme soll im April 2012 abgeschlossen sein.

Für Fragen oder Beanstandungen steht die Stawag montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr unter 0241/1811444 zur Verfügung.