Aachen: Die Wichtel haben endlich ein neues Zuhause gefunden

Aachen : Die Wichtel haben endlich ein neues Zuhause gefunden

Die kleinen Wichtel sind schon ganz gespannt auf ihre neue Kindertagesstätte. Die alten Räume des Betriebskindergartens Pascal-Zwerge an der Albert-Einstein-Straße in Walheim wurden dem Kindergarten zum 31. März gekündigt.

Lange hat die Kita-Leiterin Susanne Nießen nach einer neuen Unterkunft gesucht — und endlich eine gefunden. Das neue Zuhause für den Kindergarten ist ebenfalls in Walheim. „Die Wohnung ist sehr schön, sie ist mit 130 Quadratmetern sogar noch größer als die alte“, freut sich Nießen. Die Räume seien sehr sonnig und schön.

Nun müssen noch einige Dinge geklärt und erledigt werden, damit der Umzug stattfinden kann. Neue Nutzungsbedingungen müssen beantragt werden, es muss ein Brandschutzkonzept entwickelt werden, das Gesundheits- und das Lebensmittelamt müssen ihre Gutachten schreiben, und zuletzt muss der Landschaftsverband mit den neuen Räumlichkeiten einverstanden sein. Wenn auch diese Genehmigung eingeholt wurde, kann der Kindergarten in seine neuen Räume umziehen. Umbau in den neuen Räumen Bevor die Kinder mit ihren Erzieherinnen einziehen können, müsse die Wohnung noch hergerichtet werden. „Hier können wir auch viel Hilfe gebrauchen“, sagt die Kita-Leiterin. Während des Umbaus sollen unter anderem neue Zimmertüren mit Gucklöchern in die Wohnung kommen, die Küche soll erweitert und weitere, für eine Kindertagesstätte wichtige Dinge, etwa ein Kinderwickeltisch, sollen eingebaut werden.

Der Umzug ist für etwa Ende April geplant. „Der jetzige Vermieter hat Gott sei Dank eingewilligt, dass wir im April auch noch in der alten Wohnung bleiben dürfen, bis die neuen Räume fertig sind“, erzählt die Leiterin der Kindertagesstätte erleichtert.

„Natürlich wird der Umzug teuer werden, wir rechnen etwa mit 10.000 bis 20.000 Euro“, meint Nießen. Allerdings seien die Auflagen noch nicht bekannt, so dass nicht genau abgesehen werden kann, wie teuer der Umzug tatsächlich sein wird. Bisher seien 200 Euro zusammen.

Um Geld für den Umzug zu sammeln, hat der Kindergarten eine Benefizauktion geplant. Die Veranstaltung findet am Samstag, 14. März, um 14.30 Uhr bei Inform, Pascalstraße, statt. Es wird kostenlosen Café und selbst gebackenen Kuchen gegen eine kleine Umlage geben.

Benefizveranstaltung in der Kita Bei der Benefizveranstaltung haben die Eltern die Möglichkeit, sich im Kindergarten ein wenig umzuschauen. Für die Kinder gibt es einen Mal- und einen Schminktisch. Von den Kindern selbst gemalte Bilder werden verkauft. Die Eltern haben dabei ein Vorrecht auf den Kauf. Die Bilder, die dann übrig bleiben, werden versteigert. „Sie sind wirklich wunderschön geworden, die Kinder haben sich viel Mühe gegeben“, berichtet die Leiterin des Kindergartens. Zudem haben einige Künstler insgesamt 20 Bilder für die Auktion gespendet. Eventuell kommen noch Weitere hinzu. Außerdem werden einige Kleinigkeiten verkauft, wie beispielsweise Schlüsselanhänger, die von den Kindern gemeinsam mit den Eltern gebastelt worden sind.

„Wir wissen, dass wir über die Auktion nicht das gesamte Geld für den Umzug zusammenbekommen werden, aber wir hoffen auf weitere Spenden“, so Nießen. Die Leiterin macht darauf aufmerksam, dass es beim Online-Kauf ebenfalls die Möglichkeit gibt, dem Kindergarten eine Spende zukommen zu lassen. Jeder, der im Internet einkauft, wie beispielsweise beim Online-Versandhändler Amazon, hat die Möglichkeit, seine Einkäufe über Bildungsspender zu bestellen. Dabei wird vom Shop, bei dem eingekauft wird, ein Teil des Einkaufspreises gespendet. „Wir hoffen, dass wir bald das Geld zusammenhaben und die Vorlagen alle erfüllt sind, so dass wir bald in unsere neuen Räume umziehen können“, wünscht sich die Kita-Leiterin und hofft nun auf Unterstützung.

Mehr von Aachener Nachrichten