Die Til Schneider Band gastiert am kommenden Montag in Aachen

Montagskonzert im Domkeller : Power-Trio spielt den Blues

Eine funky Blues-Gitarre gepaart mit dem Old-School-Sound eines typischen Organ-Trios der 60er-Jahre – das ist der „kingsized“ -Sound der Til Schneider Band. Kommenden Montag spielt die Gruppe im Aachener Domkeller.

Im Mittelpunkt steht der Blues, aber gemeinsam lassen Til „Guitar“ Schneider, Gero Körner (Keyboards) und Schlagzeuger Benedikt Hesse die Musik frei atmen und pulsieren. So entstehen immer wieder lebendige Improvisationen und überraschende Höhepunkte, die das Publikum begeistert teilhaben lassen. Blues, Soul, Jazz und Funk werden präsentiert in stimmungsvollen, meist selbstgeschriebenen Songs und mit der entspannten, warmen Stimme von Bandleader Til Schneider, der inzwischen zu den vielseitigsten und versiertesten Bluesgitarristen Deutschlands gezählt wird.

Mit der bekannten 10-köpfigen Rhythm'n'Blues-Formation Ray Collins Hot Club tourt er seit knapp 20 Jahren um die ganze Welt und spielt dabei auf allen großen Bluesfestivals und Rock'n'Roll-Weekendern. Unter anderem beim Viva Las Vegas (USA), Rhythm Riot (GB) oder Moulin Blues Festival (Ospel, The Netherlands).
Als Sideman begleitete er Größen wie Mike Sanchez (bekannt durch Bill Wymans Rhythm Kings oder die Big Town Play Boys), Andrew Wiliams, Charlie Gracie oder Saxophon Legende Big Jay McNeely.Die Til Schneider Band zeigt nun auch sein Talent als Sänger und Songwriter.

In den Kölner Jazzmusikern Gero Körner und Benedikt Hesse fand er zwei kongeniale musikalische Partner und schon nach der ersten gemeinsamen Session stand fest: Da wird mehr draus.

Klaviervirtuose Gero Körner gehört an der Hammond B3 deutschlandweit zu den angesagtesten Sessionmusikern; sein musikalischer Werdegang liest sich daher wie ein Who-is-who der europäischen Jazzszene.
Benedikt Hesse am Schlagzeug ist ein musikalischer Grenzgänger zwischen New York, Kuba und New Orleans und gibt der Band genau die richtige Mischung aus karibischer Leichtigkeit und Mississippi Voodoozauber.
In der Besetzung Til Schneider (Gitarre, Gesang), Gero Körner (Hammond B3) und Benedikt Hesse (Schlagzeug) entsteht dieser extrem druckvolle funky Sound den man sonst nur in New Orleans oder Chicago zu hören bekommt.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten