Aachen: Die Juxstaffel machte allen Spaß

Aachen: Die Juxstaffel machte allen Spaß

Fröhliche Wasserspiele und Spaß am sportlichen Wettbewerb konnten die Zuschauer am Freitag in der Osthalle an der Josefskirche erleben. Zum dritten Mal fand hier die Stadtmeisterschaft im Schwimmen für Grundschulen statt, und rund 100 Kinder wuselten aufgeregt zwischen Beckenrand und Umkleideräumen umher. Für die Viertklässler an den Aachener Grundschulen ging es um den heißbegehrten Titel des Stadtmeisters.

Insgesamt acht Grundschulen hatten sich für den Wettbewerb angemeldet, der aus den Disziplinen Ausdauerschwimmen, Schwimmsprint, Tauchen und „Juxstaffeln“ besteht. „Bei den Juxstaffeln handelt es sich um Kleider- und Transportstaffeln“, erklärt Norbert Conrads, Berater im Schulsport und sportlicher Organisator der Stadtmeisterschaft. Bei der Kleiderstaffel wurde jeweils ein T-Shirt getauscht, bei der Transportstaffel ging es darum, so viele Auftriebsgegenstände wie möglich zu transportieren. „Dabei ist alles erlaubt, was in der Schwimmhalle so zu finden ist“, sagt Conrads.

Im Ausdauerschwimmen machten die Kinder der GGS Oberforstbach das Rennen. Den Schwimmsprint entschied die KGS Höfchensweg für sich. Im Tauchspiel gewann die GGS Oberforstbach. Spannend wurde es dann bei der Kleiderstaffel: Die KGS Höfchensweg siegte schließlich im Wettstreit. Bei der Transportstaffel schafften die Mädchen und Jungen von der KGS Kornelimünster den Sieg — sie transportierten beim Schwimmen die meisten Gegenstände.

Den Gesamtsieg nach Punkten trug schließlich die GGS Oberforstbach davon. Den zweiten Platz belegt die KGS Hanbruch, den dritten Platz die KGS Höfchensweg. „Die KGS Verlautenheide, die GGS Vaalserquartier, die GGS Laurensberg, die GGS Am Höfling und die KGS Kornelimünster sind alle auf dem vierten Platz“, gab Nadine Sonntag aus der Abteilung Sportförderung und Betrieb der Sportstätten im Fachbereich Sport der Stadt Aachen bekannt.

Die schmucken Pokale, welche die Siegerschulen mitnehmen und natürlich auch behalten dürfen, sponserte zum zweiten Mal die Deutsche Bank. „Wir freuen uns, den sportlichen Nachwuchs auf diese Weise motivieren zu können“, sagte Martin Wallraff, Teamleiter der Deutschen Bank Niederlassung Aachen. Zum Abschluss des sportlichen Tages gab es für alle Teilnehmer noch eine Bewegungsanimation.