Die Aachener Band "Waiting for the Winter"

Bands im Blick : Starke Texte und ruhige Töne

Seit 2016 arbeiten Waiting for the Winter erfolgreich an ihrer Karriere. Nun ist ihr erster Tonträger „Togetherless“ erschienen.

Starke Texte und ruhige Töne, das sind die Markenzeichen von Waiting for the Winter. Mit eingängigen Melodien überzeugt das Quintett seit seiner Gründung 2016 ihre stetig größer werdende Fangemeinde. Die jungen Musikschaffenden aus der Euregio – Marlon Blanco Bayo (Gesang/Gitarre), Chiara Tribels (Gesang/Gitarre/Glockenspiel), Gregory Lentz (Cello), Achim Andres (Bass) und Yorick Pommée (Drums) – fusionieren ihre musikalische Ideen in gefühlvolle Folk-Pop-Kompositionen, in denen das Publikum an der Leidenschaft der Band teilhaben kann.

Melodien bleiben im Kopf

Wichtig ist dem Fünfer um Leader Marlon Blanco Bayo, dass lebhafte Melodien entstehen, die die Zuhörer mitreißen, kombiniert mit authentischen Texten, in denen persönliche Themen zum Ausdruck gebracht werden. Melodien, die im Kopf bleiben. Dreh- und Angelpunkt bei Waiting for the Winter ist der Belgier Marlon Blanco Bayo, der seine musikalischen Wurzeln in seinem Duo mit Helene Dal Farra festmacht, das 2012 gegründet wurde. Seit zwei Jahren wird der Singer-/Songwriter von seiner Band begleitet und seitdem geht es bei Waiting for the Winter bergauf. So konnten sie 2017 den Stawag Music Award und einige Kategorien beim Bandwettbewerb im Pinu'u gewinnen.

Außerdem durften sie bei Auftritten im Eupener Schlachthof, Eupener Musikmarathon, beim LothringAir, beim Kimiko-Festival und bei „Aus'm Keller“ im Rahmen der 50. Schlüsselloch-Rocknacht ihre Duftmarke setzten. „Wir nehmen nicht an Bandwettbewerben teil, um zu gewinnen, sondern wir möchten uns und unsere Musik einem möglich großen Publikum präsentieren“, ist der 24-jährige Bandboss fast schon ein Meister im Unterstatement.

Ungefilterter Folk-Pop

Waiting for the Winter machen instrumental limitierten Folk-Pop Musik, der Herzen sowie Seelen berührt. Und weil nach Aussage des Lehrers für Deutsch und Englisch immer viel Energie der Musiker in die eigene Musik einfließt, war es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Tonträger der Formation erscheint. Die erste EP „Togetherless“ mit fünf Songs ist im Oktober erschienen. Aufgenommen wurden sie in einem Studio im belgischen Raeren und für das Mastering der CD ging es in die Skyline Tonfabrik in Düsseldorf.

Die Band ist mit dem Ergebnis der EP zufrieden und sieht diese Veröffentlichung als Sprungbrett für weitere Aktivitäten. Genügend Songs für eine weitere Veröffentlichung haben Waiting for the Winter bereits im Köcher. „Wir werden sehen, wohin uns die Reise mit unserer Musik bringen wird“, ist der Bandleader sehr optimistisch. „Wir haben alle unserer berufliche Basis – vom Beamten, über Lehrer, Ingenieur und Student bis hin zur Eventmanagerin – und wir sind für alles offen“.

www.waitingforthewinter.com

Mehr von Aachener Nachrichten