Aachen: Der Campo Santo wird saniert

Aachen: Der Campo Santo wird saniert

Er wurde nach Vorbildern in München, Innsbruck und Wien gebaut und gilt als einzige Anlage seiner Art im Rheinland: der Campo Santo auf dem Aachener Westfriedhof.

Seit seiner Erbauung durch Stadtbaumeister Joseph Laurent im Jahr 1899 dient er als Grablege für wohlhabende Bürgerfamilien. Einige Pfarreien lassen dort auch ihre Priester beisetzen.

Der eigenwillige neugotische Bau steht auf einem leicht gekrümmten Grundriss, so dass der turmartige Mittelteil den Besucher mit offenen Armen zu empfangen scheint.

Von der Halle führen beidseitig je zwei Gewölbegänge mit gemeinsamer Mittelwand zu den Grüften. Jedes Joch ist einer Grabanlage vorbehalten. Eiserne Gitter bedecken die Treppen, über die nur die Totengräber in die finstere Unterwelt hinabsteigen. Jeweils zwölf Sarkophagen bieten die Kammern dort Platz.

Angehörige oder interessierte Besucher können zu ebener Erde verweilen, wo aufwendige Grabmale die Wandflächen gegenüber der Fensterreihe füllen.

Der Zahn der Zeit ist freilich nicht spurlos am Campo Santo vorübergegangen. Zur Zeit saniert die Stadt Aachen als Eigentümerin das Bauwerk deshalb von Grund auf. Zunächst galt es, die Decken der Grüfte, zugleich Fußböden der darüber liegenden Wandelgänge, durch Betondecken zu ersetzen.

Die Eisenträger aus der Jahrhundertwende waren korrodiert. Zu bedenklich bei größeren Menschengruppen, die etwa bei Beerdigungen zugleich an einer Stelle stehen, so Winfried Engels vom städtischen Presseamt. Dieser Tage werden die steinernen Fußbodenplatten neu verlegt.

Im zweiten Schritt folgt noch in diesem Jahr die Dachsanierung. Die dritte Phase widmet sich dann der Außenfassade aus Tuffstein. Schadhafte Steine werden ausgetauscht, die Fugen überarbeitet. Die Fenster der Vorderseite erhalten neue Gläser. Innen sind nur einige Ausbesserungen geplant. In einem Jahr soll das Werk vollendet sein. 600.000 Euro kostet die Renovierung, Stadt und Land teilen sich die Summe je zur Hälfte.

Mehr von Aachener Nachrichten