Aachen: Dennis Scheck präsentiert neue Bücher in der Stadtbibliothek

Aachen : Dennis Scheck präsentiert neue Bücher in der Stadtbibliothek

In der Woche vom 24. bis zum 31. Oktober organisieren Bibliotheken eine bundesweite Aktionswoche mit Lesungen, Preisverleihungen und anderen Events. Die Stadtbibliothek Aachen beteiligt sich am Freitag, 30. Oktober, an der Aktion.

Ab 18 Uhr wird das Trio „Needle & Sword“ mit keltischen und irischen Rhythmen traditionellen Folk mit zeitgenössischer Folklore verbinden. Im Anschluss um, 19.45 Uhr, wird der Literaturkritiker Denis Scheck, bekannt aus der Sendung „Druckfrisch“ im ARD-Fernsehen, den Besuchern Neuerscheinungen vorstellen.

Manfred Sawallich, Leiter der Stadtbibliothek Aachen, möchte durch das kulturelle Angebot Menschen neugierig machen. Er stellt die große Bedeutung des reichhaltigen Angebots der Bibliotheken als Basisversorgung heraus: „Wir ermöglichen gleiche Bildungschancen für alle.“

Die Aachener Stadtbibliothek helfe bei der Recherche nach Informationen und könne durch den breit aufgestellten Sachbuchbestand, mit beispielsweise über 40.000 Titeln im Musikbereich, Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen.

Jakob Schneider von der Band „Needle & Sword“ besucht die Aachener Stadtbibliothek schon seit 30 Jahren. „Es gab Zeiten, da war die Musikbibliothek mein zweites Zuhause“, erzählt der Musiker. „Die Bücherei war ein zentraler Anlaufpunkt, man konnte sich hier für wenig Geld fortbilden.“

Durch die Anbindung an zahlreiche Datenbanken ermögliche die Bibliothek den Zugriff auf Informationen, an die man mit Google nicht so einfach herankomme. „Oft ist gar nicht bekannt, welche nicht-analogen Medien Bibliotheken heute zur Verfügung stellen, wie E-Books, Digibibs, freies WLAN und kostenlos nutzbare PCs“, meint die Bibliotheksmitarbeiterin Wilma Franzen. „Die Digitalisierung wird immer wichtiger, darum nutzen wir die Woche auch, um auf unsere digitalen Angebote aufmerksam zu machen.“

Dennoch steht das klassische Buch im Mittelpunkt. Eine Auswahl an Werken wird Denis Scheck dem Publikum vorstellen. Der Literaturkritiker ist bereits zum neunten Mal in der Aachener Stadtbibliothek.

Welche Bücher er genau vorstellen wird, sei noch geheim, er habe jedoch gewisse Vorlieben, wie Isolde Sohnius von der Stadtbibliothek verrät: „Neuerscheinungen bei Comics und Fantasyromanen kommen auf jeden Fall. Ansonsten Romane, Sachbücher oder Kochbücher — für jeden ist etwas dabei.“

Der Eintritt ist frei, da die Veranstaltung vom Förderverein der Stadtbibliothek finanziert wird. Spenden sind jedoch ausdrücklich willkommen.

Mehr von Aachener Nachrichten